Küchenaufbau beim Umzug
Möglicherweise handelt es sich bei diesem Beitrag um Werbung. Beachten Sie den Hinweis am Seitenende.

Dreimal umziehen ist wie einmal abgebrannt. Wie wahr dieser Spruch ist, zeigt sich besonders drastisch an der Küche. Die Küchenmöbel sind oftmals exakt in die vorige Wohnung angepasst und somit lässt sich das Kücheninventar bei einem Umzug nicht ohne Weiteres in die neue Wohnung integrieren. Da die Küchenausstattung sehr teuer ist und deshalb nicht eben mal ausgetauscht werden kann, sollten Sie den Küchenaufbau bei Umzug dem Fachmann überlassen. Denn nur der kann die Küchenmontage professionell durchführen und bei Bedarf Arbeitsplatte, Schränke und andere Möbelstücke in die neue Küche anpassen.

Küchenaufbau bei Umzug – größte Herausforderung beim Umziehen

Besitzt man lediglich eine kleine Küche, die sich aus einzelnen Elementen zusammensetzt, ist es mit etwas handwerklichem Geschick durchaus möglich, sich beim Umzug selbst um Küchenabbau, Transport und Küchenaufbau zu kümmern. Auch der Möbeltransport lässt sich bei einzelnen Küchenmöbeln noch relativ gut bewerkstelligen.

Problematisch wird es hingegen, wenn beim Umzug eine große Einbauküche mit viel Arbeitsplatte umgezogen werden soll und beim Einzug in die neue Wohnung oder in das Eigenheim Anpassungen der Kücheneinrichtung vorgenommen werden müssen. Je teurer die Küche und umso aufwändiger der Küchenaufbau bei Umzug ist, desto sinnvoller wird es, eine Umzugsfirma zu beauftragen und Demontage, Möbeltransport sowie Küchenaufbau in die Hände des Fachbetriebs zu legen.

Professioneller Umzug: Fachmann für Küchenaufbau dabei

Eine hochwertige Küche kostet mehrere Tausend Euro und kann auch bei räumlicher Veränderung durch einen Umzug in die neue Wohnung bzw. in das Eigenheim noch viele Jahre uneingeschränkt genutzt werden. Wichtig ist lediglich, dass die Küche fachmännisch abgebaut, transportiert und am neuen Standort aufgebaut wird.

Umzugsfirma mit Küchenmonteur

Im Vergleich zu einem Schaden am Küchenmobiliar, für das man bei Umzügen in Eigenleistung selbst haftet, ist ein Umzug mit einer Fachfirma die günstigere, bessere und schnellste Lösung. Jedes Umzugsunternehmen arbeitet mit professionellen Küchenmonteuren zusammen, die tagtäglich mit Küchenabbau und Küchenaufbau bei Umzug betraut sind.

Aufgrund der umfangreichen Erfahrung gelingt die Demontage schnell und der Aufbau der Küche professionell. Küchemonteure, die für eine Umzugsfirma arbeiten, verfügen über umfassende Erfahrung, wenn die Küche in der neuen Wohnung angepasst werden muss. Darüber hinaus haben die Umzugsprofis sämtliche Werkzeuge und alles Notwendige dabei, um den professionellen Küchenaufbau im neuen Zuhause sofort vorzunehmen.

Tipp: Holen Sie sich vor dem Umzug einen Kostenvoranschlag ein, der Küchendemontage und Küchenaufbau beinhaltet. Achten Sie unbedingt darauf, dass sämtliche Leistungen des Umzugsunternehmens transparent im Angebot enthalten sind, rät diese Umzugsfirma Berlin.

Besprechen Sie vor Einholen des Angebots, ob der Kostenvoranschlag in Rechnung gestellt wird und ob gegebenenfalls die Kosten für den Kostenvoranschlag bei Beauftragung verrechnet wird. Hier finden Sie weitere Informationen zum Kostenvoranschlag von der IHK.

Bei Umzug mit teurer Küche kein Risiko eingehen

Umzugsfirmen haften für Schäden, die sie beim Umzug anrichten. Weil grundsätzlich immer etwas passieren kann, beinhalten die Kosten für den Umzug auch einen Versicherungsbetrag, der im Schadensfall absichert.

Damit Umzugsspeditionen Schäden so gering wie möglich halten und professionelle Arbeit an den Kunden bringen, erfolgt der Abbau und Aufbau von Möbeln in der Regel von Schreinern. Diese packen beim Be- und Entladen des Transporters üblicherweise nicht mit an, sondern kümmern sich einzig um Ihre Wohn- und Küchenmöbel.

Der geübte und kompetente Möbelschreiner weiß, worauf es zu achten gilt und kann die Küchenmontage problemlos vornehmen. Bei Bedarf kann er zudem auch während dem Küchenmontage neue Zuschnitte machen und die Küche in den neuen Wohnraum einpassen. Meist ist zudem auch ein Elektriker mit von der Partie oder kommt zum Aufbau der Küche hinzu, um den Anschluss des Elektroherdes vorzunehmen. Das darf nur ein Fachmann.

Küchenmontage nur vom Fachmann

Küchenmöbel sind Möbelstücke, die besondere Bedürfnisse erfüllen müssen. Es kommt auf absolute Passgenauigkeit an, da sonst neben der Ästhetik auch die Funktion beeinträchtigt werden kann. Deshalb ist der Aufbau der Küche immer eine Angelegenheit für den Fachmann.

Küchenprofis kümmern sich um Zuschnitte

Muss nach einem Umzug die Arbeitsplatte angepasst werden, ist dies nur mit entsprechend geeigneten Maschinen zu bewerkstelligen. Aussparungen für Herdplatte, Spüle und Armaturen akkurat müssen ausgeschnitten passgenau ausgeschnitten werden.

Dabei darf kein Fehler passieren, da man sonst eine neue Arbeitsplatte kaufen muss. Wer sich für einen privaten Umzug entscheidet, die Küche selbst aufbauen will, steht vor einem gewaltigen Problem, wenn beim Küchenaufzug etwas schief geht. Bricht beispielsweise die Granit Arbeitsplatte, muss man wochenlang auf eine neue Arbeitsplatte warten. Bis dahin ist die Küche nicht nutzbar.

Professionelle Küchenmontage verhindert Feuchtigskeitsschäden

Gleiches gilt für das Ausfugen im Spülbereich als Schutz gegen Feuchtigkeit. Spart man beim Umzug an der fachmännischen Küchenmontage, hat man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bald einen teuren Schaden in der Küche zu verbuchen. Dringt Spülwasser unbemerkt in eine Holzarbeitsplatte, quillt das Holz auf, Fäulnis und Schimmel können entstehen, die Küchenarbeitsplatte muss dann neu gekauft und aufwändig eingebaut werden.

Elektroher nur von Fachmann anschließen lassen

Ebenfalls sind  Wasseranschlüsse sind fachmännisch zu montieren, um Wasserschäden zu verhindern. Darüber hinaus darf der Elektroherd ausschließlich durch einen Fachmann an den Starkstrom angeschlossen werden.

Wie teuer ist Küchenaufbau bei Umzug?

Zwar lässt sich kein pauschaler Betrag hinsichtlich der Kosten für Ab- und Aufbau der Küche beziffern, da dies stets davon abhängt, wie groß die Küche ist, die umgezogen wird.

Allerdings können die Kosten für Küchendemontage und Küchenmontage ungefähr veranschlagt werden. Die Kalkulation erfolgt in der Regel nach angefangenem laufenden Meter.

  • Die Kosten bewegen sich bei der Demontage einer Küche etwa zwischen 80 bis 150 Euro. Der Küchenaufbau wird meist zwischen 150 bis 250 Euro pro laufender Meter in Rechnung gestellt.
  • Wird Küchenabbau und Küchenauf bei Umzug nach Zeitaufwand berechnet, muss mit einem Stundenlohn zwischen 30 und 80 Euro gerechnet werden.

Küchenaufbau bei Umzug: Trotzdem Umzugskosten sparen

Obwohl für das professionelle Umzugsteam Kosten entstehen, ist bei den meisten Umzügen die Beauftragung einer Umzugsspedition zu empfehlen.

Wer einen Wohnungswechsel planet, sollte sich zumindest drei Kostenvoranschläge einholen, um Umzugskosten und Leistungen der Umzugsfirmen vergleichen zu können. Die Umzugskosten variieren von Firma zu Firma – ganz gleich, ob Sie aus einem kleinen Ort oder einer großen Stadt wie etwa München oder Berlin kommen.

Möchten Sie günstig umziehen, prüfen Sie, welche Umzugsleistungen Sie wirklich selbst übernehmen können. Umzugskisten packen, Umzugskartons auspacken, Regale aufhängen und kleinere Möbelstücke ab- und aufbauen – diese Arbeiten lassen sich gut in Eigenleistung erbringen.

Eingesparte Kosten für diese Umzugsleistungen können stattdessen in den Küchenaufbau bei Umzug investieren, da gerade hierbei das größte Schadensrisiko besteht.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.