Tolle Tipps zur Gewürzaufbewahrung
Möglicherweise handelt es sich bei diesem Beitrag um Werbung. Beachten Sie den Hinweis am Seitenende.

Wohin mit den vielen Gewürzen in der Küche? Die Frage, wie man am besten Gewürze aufbewahren kann, stellt sich wohl jeder. Umso mehr Gewürze man zum Kochen und Backen verwendet, desto schlimmer wird das Platzproblem. Natürlich will und sollte man auf der Arbeitsplatte in der Küche so wenig wie möglich stehen haben. Allerdings braucht man beim täglichen Kochen oft dieselben Sachen. Gewürze, Kochlöffel, Schneebesen und Pfannwender. Gleichzeitig gilt es auch, die Gewürze dunkel, lichtgeschützt, luftdicht und kühl aufzubewahren, damit die Aromen lange erhalten bleiben.
Gewürzaufbewahrung
Für die Gewürzaufbewahrung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, doch irgendwie hat jede Methode nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Besonders beliebt ist das Aufbewahren der Gewürze entweder im Hängeschrank in der Nähe des Küchenherdes, in einer Schublade, im Apothekerschrank mit Auszug oder im Gewürzregal. Suchen Sie noch nach einer Lösung, wie Sie am besten Ihre Gewürze aufbewahren können, stellen wir Ihnen nachfolgend die verschiedenen Varianten vor.

Worauf kommt es beim Gewürze aufbewahren an?

Die Gewürzaufbewahrung ist aus verschiedenen Gründen eine Herausforderung. Einerseits sollen die Würzmittel lange ihr intensives Aroma behalten. Andererseits will man zumindest die wichtigsten Gewürze in greifbarer Nähe haben. Dies ist aber alles andere als einfach, da jeder Gewürzhersteller seine Gewürze in anderen Behältern anbietet. Gläser, Dosen und Beutel in den unterschiedlichsten Formen und Größen machen es nahezu unmöglich, für Ordnung im Gewürzschrank zu sorgen. Doch diese Punkte sind noch nicht alles, worauf es beim Gewürze aufbewahren ankommt.

Unterschiedliche Gewürzbehälter sorgen für Chaos im Küchenschrank

Schutz vor Feuchtigkeit und Schädlingen

Würzmittel müssen trocken aufbewahrt werden, um sie vor Feuchtigkeit zu bewahren und vor allem auch vor Schädlingsbefall. Denn Küchenkräuter und Co schmecken nicht nur uns, sondern auch Lebensmittelmotten. Es gilt also auch, Kräuter und Gewürze in Gefäßen aufzubewahren, die vor eindringender Feuchtigkeit und gefräßigen Schädlingen schützen. Doch insbesondere Lebensmittelmotten fressen sich durch fast jedes Material durch.

Plastikdosen und Beutel sind nicht geeignet, um Gewürze gut geschützt aufzubewahren. Motten fressen sich problemlos durch Kunststoffe. Daher sollten Sie möglichst Gewürzgläser oder luftdicht abschließende Gewürzdosen aus Blech zur Aufbewahrung verwenden.

Hochwertige Gewürze zum Kochen für tollen Geschmack

Gewürze vor Aromaverlust schützen

Damit Würzmittel wie Pfeffer, Paprika, Curry, getrocknete Küchenkräuter, würzige Beeren wie Wacholder, Piment oder Gewürznelken lange ihr intensives Aroma bewahren, sollten Gewürze stets dunkel, kühl und trocken aufbewahrt werden. Insofern bietet es sich an, zumindest Gewürzvorräte in Aromadosen im dunkeln Küchenschrank zu lagern.

Allerdings möchte man beim Kochen alle benötigten Gewürze griffbereit haben. Das spricht dafür, ein Gewürzregal zum Hängen oder Aufstellen in der Nähe des Küchenherdes zu verwenden. Zwar werden solche Regale meist mit durchsichtigen Gläsern angeboten. Die Gewürze befinden sich dann nicht in einem dunkeln Behälter. Wer aber regelmäßig kocht, verbraucht die Gewürze ohnehin zeitnah, so dass kein Aromaverlust zu beklagen ist.

Sinnvoll ist es, nur eine kleine Menge in Gewürzgläser abzufüllen, während die Vorräte separat in Aromadosen aufbewahrt werden. Bei Bedarf können leere Gewürzgläser nachgefüllt werden.

Gewürze aufbewahren – Ideen für ordentliche Lösungen

Ganz egal, für welches Art der Gewürzaufbewahrung man sich entscheidet, gibt es aber immer ein Problem: Jedes Gewürz befindet sich in einer anderen Verpackung, mit individueller Form und unterschiedlicher Größe. Umso mehr Würzmittel man beim Kochen verwendet, desto schlimmer wird es. Das Chaos im Gewürzschrank ist vorprogrammiert.

Wer sich daran stört, kann entweder Gewürzdosen kaufen, um alle Gewürze in einheitlichen Behältern aufzubewahren, ein Gewürzregal bzw. ein Gewürzkarussell mit schönen Gewürzgläsern anschaffen oder findet sich damit ab, wie es ist: Chaos im Gewürzschrank.

Suchen Sie nach einer guten Idee, wie Sie am besten Ihre Gewürze aufbewahren können, stellen wir für Sie in diesem Ratgeber die unterschiedlichen Lösungen mit Vorteilen und Nachteilen vor.

Umfüllen von Kräutern in Gewürzgläser

Apothekerschrank mit Auszug

Planen Sie in absehbarer Zeit eine neue Küche, sollten Sie unbedingt einen schmalen Apothekerschrank mit Auszug für die Gewürzaufbewahrung ins Auge fassen. Hier haben Sie sämtliche Würzmittel, Kochzutaten und Backzutaten ordentlich im Blick und griffbereit. Wichtig ist es, bei solch einem ausziehbaren Schrank darauf zu achten, dass zwischen den einzelnen Etagen der Abstand nicht zu groß ist, da sonst zuviel Platz verschenkt wird.

Der wichtigste Vorteil eines Küchenschranks mit Auszug ist darin zu sehen, dass sich bei der Küchenplanung dieser tolle Gewürzschrank wirkt neben Herd und Backofen integrieren lässt. Während dem Kochen oder Backen kann der Schrank mit Gewürzregal ausgezogen bleiben – alle benötigten Würzmittel lassen sich übersichtlich darin aufbewahren und greifen. Sogar größere Gewürzverpackungen finden in den einzelnen Etagen des Schrankauszugs Platz.

Nachteil: Haben Sie eine ältere Küche, ist es zwar möglich, wenn Sie einen Apothekerschrank mit Auszug nachrüsten wollen. Aber dazu müssen Sie wahrscheinlich einen aufwendigen Küchenumbau vornehmen.

Gewürzgläser mit Schraubverschluss - hält Gewürze frisch

Gewürze aufbewahren im Hängeschrank

Das ist wohl die klassischste Variante der Gewürzaufbewahrung. Befindet sich der Küchenhängeschrank seitlich über dem Herd, sind die Gewürze gut greifbar. Ein wesentlicher Nachteil ist darin zu sehen, dass beim Kochen Feuchtigkeit aufsteigt und auch in den Hängeschrank gerät.

Zudem ist absolut nachteilig, dass nur die Gewürzbehälter gut erreichbar sind, die ganz vorne stehen. Will man zu Gewürzen greifen, die weniger häufig verwendet werden, rücken diese immer weiter nach hinten in den Schrank. Entweder muss man den halben Schrank ausräumen, um dran zu kommen oder sie werden im Laufe der Zeit dort vergessen und der Schädlingsbefall ist quasi vorprogrammiert.

Es gibt noch ein weiteres Problem: Fällt im unbedachten Moment ein Gewürzglas beim Hantieren aus dem Schrank und knallt auf das Ceranfeld, kann dieses beschädigt werden.

Gewürzregal für die Schranktür

Solche Regale sind super, wenn Sie Ihre kleine Küche aufrüsten wollen. Die Regale werden einfach von innen an die Schranktür gehängt und schaffen somit zusätzlichen Stauraum. Der Vorteil: Diese Gewürzregale sind äußerst platzsparend und günstig in der Anschaffung. Sie erlauben das übersichtliche Aufbewahren von Gewürzen. Öffnet man die Schranktür, sieht man alle Gewürze, die im Regal aufbewahrt werden.

Allerdings gibt es auch Nachteile, wenn Sie im Hängeregal Gewürze aufbewahren wollen. Kleine Menschen kommen oftmals nicht an die oberen Reihen des Gewürzregals. Außerdem sind Gewürzregale zum Einhängen nicht immer stabil. Sie verrutschen beim Öffnen der Schranktür, können abfallen und die Gewürzdosen fliegen raus.

Gewürzreling für die Wandmontage

Eine Küchenreling ist praktisch, sei es, um daran Küchenwerkzeuge aufzuhängen oder zum Gewürze aufbewahren. Es gibt verschiedene Systeme. Entweder ist die Gewürzreling magnetisch und die Gewürzbehälter aus Metall werden von unten an die Küchenreling gehängt. Oder die Gewürzbehälter haben eine Rille, mit der sie auf die Querstange der Reling gesetzt werden.

Nachteilig ist die erforderliche Wandmontage. Um eine Gewürzreling aufzuhängen, muss in die Wand gebohrt werden. Zudem bietet eine solche Reling nur für eine kleine Anzahl an Gewürzbehältern Platz. Hinzu kommt, dass die Gewürzbehälter sowie die Reling Kochdampf und Fettspritzern ausgesetzt sind.

Gewürze aufbewahren im drehbaren Gewürzregal

Drehbares Gewürzregal / Gewürzkarussell

Für uns bietet das drehbare Gewürzregal derzeit die beste Lösung zur platzsparenden Aufbewahrung von Gewürzen. Das Gewürzkarussell bietet je nach Modell und Hersteller zum Beispiel 16 oder 20 Gewürzgläsern Platz und erlaubt die übersichtliche Gewürzaufbewahrung.

Wir haben uns für ein drehbares Gewürzregal mit 20 Gläsern entschieden. Möchten Sie ein Gewürzkarussell kaufen, empfehlen wir Ihnen ebenfalls, ein Modell mit möglichst vielen Gläsern auszuwählen. Selbst, wenn Sie anfangs denken, dass Sie so viele Gläser nicht zum Gewürze aufbewahren brauchen werden. Füllen Sie einfach die Würzmittel, die Sie häufiger brauchen in zwei oder drei Gläser ab und befüllen Sie ein Glas mit Zucker. Früher oder später werden Sie wahrscheinlich ohnehin alle Gewürzgläser im Einsatz haben.

Drehbares Gewürzkarussell aus Edelstahl

Gewürze aufbewahren in der Schublade

Beliebt sind derzeit auch Gewürzschubladen in die Küche zu integrieren. Oft erweist sich dies als weniger komfortabel, als bei der Küchenplanung gedacht. Die Gewürzbehälter rutschen dauernd herum. Dem lässt sich natürlich vorbeugen, indem man die Schublade mit einer rutschhemmenden Matte auskleidet.

Jedoch wird bei dieser Aufbewahrung meistens viel Platz verschwendet, weil die Gewürzschubladen hoch, aber die Gewürzbehälter klein sind. Auch das ständige Bücken ist auf Dauer nervig.

Gewürz Aufbewahrung im Schrank die Nachteile

An sich ist die Aufbewahrung der Gewürze in einem Schrank oder in einer Schublade eine tolle Lösung. Es nervt aber, wenn man mit “Kochfingern” doch nochmal schnell zum Schrank oder zur Schublade greifen muss, weil man den Zucker, den Thymian oder den Rosmarin vergessen hat.

Vor allem, wenn man gerade dabei ist, die Sauce anzubinden und man ständig rühren muss, damit nichts anbrennt. Wer kennt ihn nicht, den Küchenspagat? Eine Hand am Herd, während man gleichzeitig mit dem freien Arm versucht, noch eben nach dem benötigten Gewürz zu greifen, das außerhalb der Reichweite steht!?

Übersichtlich Gewürze aufbewahren

Unabhängig davon, für welche Variante der Gewürzaufbewahrung Sie sich entscheiden, empfehlen wir, nur das Nötigste in unmittelbarer Nähe von der Kochstelle aufzubewahren. Insbesondere, wenn Sie eine Gewürzreling oder ein Gewürzkarussell bevorzugen.

Alles, was nicht täglich benutzt wird, wird am besten in einem der Küchenschränke verstaut, denn so bleibt mehr Platz auf der Arbeitsplatte zum Zubereiten zur Verfügung und man muss weniger saubermachen, wenn es beim Brutzeln mal spritzt. Indes bietet es sich an, täglich benötigte Küchenutensilien und Gewürzdosen in Reichweite zu haben, damit es beim Kochen schnell und unkompliziert zugeht.

Wie kann man Gewürz Vorräte ordentlich aufbewahren – unsere gescheiterten Versuche

Da wir täglich frisch kochen, bevorzugt hochwertige Gewürze in Großpackungen verwenden und uns die Unordnung im Gewürzregal tierisch auf die Nerven ging, haben wir im Laufe der Jahre wirklich sehr viele Varianten ausprobiert, wie wir am besten unsere Gewürze aufbewahren können:

  • Normale Gläser und Gewürzbeutel im Küchenschrank – absolut unübersichtlich
  • Gewürzregal zum Aufhängen an der Schranktür – fiel dauernd runter
  • Gewürz-Reling am Herd – Gewürzgläser waren ständig voll Fettspritzer
  • Gewürzaufbewahrung in Frischhaltedosen in der Schublade

Irgendwie war für uns die richtige Lösung noch nicht dabei, doch inzwischen ist klar:

Ein Gewürzregal in der Nähe des Küchenherdes ist unverzichtbar.

Für den täglichen Bedarf – Gewürzregal unschlagbar

Letztlich bietet es sich jedoch an, ein Gewürzregal zu verwenden, das entweder beim Herd aufgehängt oder aufgestellt werden kann – zumindest dann, wenn täglich frisch gekocht wird und man an der Kochstelle die wichtigsten Gewürze aufbewahren will. So hat man alle benötigten Gewürze griffbereit zur Hand und man muss nicht ständig vor und nach dem Kochen alle Gewürzdosen hin- und herräumen.

Bei uns ist nach langem Hin und Her vor einiger Zeit ein drehbares Gewürzregal eingezogen und hat die Gewürzreling neben dem Herd abgelöst. Mit dem Gewürzkarussell haben wir endlich eine tolle Lösung gefunden. Allerdings nutzen wir auch größere Gewürzdosen zur Aufbewahrung von Gewürzmischungen und Vorräten.

Gewürzdosen aus Blech & leere Glaskonserven für die Gewürzaufbewahrung

Aus Qualitätsgründen kaufen wir seit Jahren Gewürze bevorzugt in Großpackungen, wie zum Beispiel in unserem Rezept „Sauerbraten selber machen“ zu sehen ist. Wir lieben es, eigene Gewürzmischungen selbst zu machen und unsere Lieblingsgewürze vorrätig zu haben.

Gewürzmischungen aufbewahren - am besten in Blechdosen

Gewürze in Großpackungen erweisen sich beim täglichen Gebrauch genauso unpraktisch, wie große Behälter für Gewürze. Deshalb füllen wir unsere Lieblingsgewürze in kleine Gewürzgläser um, Vorräte kommen in größere Behältnisse wie etwa Gewürzdosen oder leere Gläser mit Schraubverschluss, die im dunklen Küchenschrank aufbewahrt werden.

Beides eignet sich, um Gewürzvorräte aufzubewahren, da Lebensmittelmotten und Feuchtigkeit keine Chance haben. Bis vor einiger Zeit haben wir unsere vorrätigen Würzmittel in leere Marmeladegläser mit Schraubverschluss umgefüllt. Das ist nachhaltig und verursacht keine Kosten.

Richtig Gewürze aufbewahren - kühl, dunkel und trocken

Aber langfristig waren wir damit nicht zufrieden, weil sich diese Gläser nicht vernünftig im Schrank stapeln lassen und kaputt gehen, wenn mal ein Gewürzglas runterfällt. Dann muss man nicht nur Scherben entfernen, sondern auch noch die Gewürze wegwerfen. Deshalb steigen wir jetzt um auf große Blechdosen, um darin sicher unsere Gewürze aufbewahren zu können.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.