Leckeres Apfelkompott selbst machen
M├Âglicherweise handelt es sich bei diesem Beitrag um Werbung. Beachten Sie den Hinweis am Seitenende.

ÔÇ×Apfelkompott selbst machen
Apfelkompott selbst machen ist absolut einfach, schmeckt g├Âttlich und darf zu Kartoffelpuffer nicht fehlen. Abgesehen vom Sch├Ąlen, Entfernen des Apfelgeh├Ąuses und dem Schneiden der ├äpfel macht die Zubereitung von Apfelmus oder Kompott kaum Arbeit. Ganz im Gegenteil: Apfelkompott kocht sich quasi von alleine und es kann beim Zubereiten eigentlich nichts schief gehen. Haben Sie Lust und wollen mal Apfelkompott selbst machen, kommt hier unsere Anleitung.

Was ist der Unterschied zwischen Apfelmus und Apfelkompott

Die Zubereitung von Apfelkompott und Apfelmus unterscheidet sich vornehmlich darin, dass Kompott noch Apfelst├╝cke enth├Ąlt, w├Ąhrend das Mus fein passiert wird und keine Apfelst├╝ckchen mehr enthalten sind. Wir beschreiben in unserem Artikel beides und gehen auch auf ein paar leckere Varianten ein.

Apfelmus auf Kartoffelpuffer - selbst gemacht

Wie kann man Apfelkompott selbst machen?

Im Grunde wurde im ersten Absatz fast alles Wichtige zur Zubereitung erkl├Ąrt. So wird Apfelkompott gemacht:

Eine gr├Â├čere Menge ├äpfel vierteln, d├╝nn sch├Ąlen, Apfelgeh├Ąuse vollst├Ąndig entfernen, Apfelviertel in drei bis vier St├╝cken schneiden. Anschlie├čend einen Topfboden mit Wasser bedecken, ├äpfel in den Topf geben, Deckel drauf und auf kleiner Flamme unter gelegentlichem Umr├╝hren k├Âcheln lassen, bis die gew├╝nschte Konsistenz des Apfelkompotts erreicht ist.

M├Âchten Sie Apfelmus zubereiten, gehen Sie genauso vor. Es kommt lediglich ein weiterer Zubereitungsschritt hinzu: Sind die Apfelst├╝cke alle gar, wird das Kompott entweder mit einem P├╝rierstab p├╝riert, durch ein Sieb passiert oder durch die Flotte Lotte gedreht.

Unser Tipp: Apfelmus f├╝r ÔÇťFauleÔÇŁ

Soll es schnell gehen oder hat man keine Lust auf ├äpfel sch├Ąlen, reicht es aus, die ├äpfel zu waschen, zu vierteln und mit Schale und Kerngeh├Ąuse in den Topf zu werden. Sobald die ├äpfel weich gekocht sind, wird der Apfelbrei durch ein Sieb gestrichen. Schalen sowie Kerngeh├Ąuse und Apfelkerne bleiben im Sieb zur├╝ck – fertig ist feines Apfelmus ohne St├╝cke.

Ist Apfelkompott selbst machen wirklich so einfach?

Ja, die Zubereitung ist so einfach, dass Sie daf├╝r noch nicht einmal ein Apfelkompott Rezept brauchen. Urspr├╝nglich wurde Kompott zubereitet wegen der Resteverwertung von ├╝brig gebliebenem Obst und Fallobst. Garantiert hat keine Oma Apfelkompott nach Rezept zubereitet, sondern die Apfelmenge verwertet, die es zu retten galt.

Und glauben Sie mir: Wenn Sie den Kompott nach einem Apfelmus Rezept zubereiten wollen, stehen die Chancen sogar sehr hoch, dass Ihnen das Apfelkompott bzw. Mus nicht gelingt. Denn wie gut das Apfelmus schmeckt und wie es richtig zubereitet wird, h├Ąngt ma├čgeblich von der Apfelsorte sowie der Qualit├Ąt der ├äpfel ab.

Apfelkompott Zubereitung - Schritt f├╝r Schritt erkl├Ąrt

Apfelkompott selbst machen – immer ohne Rezept mit fester Mengenangabe!

Wenn Sie wirklich gute ├äpfel verwenden, brauchen Sie Ihr selbst gemachtes Apfelmus weder s├╝├čen noch w├╝rzen. Umso s├╝├čer und leckerer die verwendete Apfelsorte ist, desto besser schmeckt das Apfelkompott – ohne Zucker, ohne Zimt, ohne Vanille und andere Gew├╝rze.

In den allermeisten Rezepten stehen Mengenangaben und vor allem eine Zutat, die nicht immer oder in anderer Menge notwendig ist: Wasser.

Zwar bereite auch ich mein Apfelkompott mit etwas Wasser zu – aber niemals k├Ąme mir in den Sinn, eine bestimmte Menge Wasser zu verwenden und von Anfang an in den Kochtopf zu gie├čen. Lediglich bevor ich die ├äpfel in den Topf gebe, bedecke ich den Topfboden mit einem Schluck Wasser, damit das Kompott nicht anbrennt.

Nur, wenn w├Ąhrend dem Kochen zu viel Fl├╝ssigkeit verdampft, gie├če ich bei Bedarf mehrmals einen kleinen Schluck Wasser nach. Dadurch erhalte ich eine tolle Konsistenz und eine sch├Âne Textur, die nicht fl├╝ssig ist. Gibt man bei der Zubereitung des Kompotts zu viel Wasser hinein, wird das Apfelmus sehr d├╝nnfl├╝ssig und schmeckt auch w├Ąssrig.

Zwar kann man zu fl├╝ssiges Kompott oder Mus reduzieren. Aber dann steht man deutlich l├Ąnger am Herd, um zu verhindern, dass das Apfelkompott anbrennt.

Apfelkompott erst abschmecken, wenn es fast fertig ist!

Genau verh├Ąlt es sich mit Zucker und Gew├╝rzen. Verwenden Sie eine s├╝├če Apfelsorte, brauchen Sie dem Kompott keinen Zucker beizugeben. Sonst wird das Apfelmus schnell zu s├╝├č. Das kann beim Verzehr f├╝r Sodbrennen sorgen. Problemlos k├Ânnen Sie das fertig gekochte Apfelkompott s├╝├čen, wenn Ihnen noch etwas S├╝├če fehlt.

Apfelmus mit Zimt – der Klassiker

Wenn Sie Zimtgeschmack m├Âgen, k├Ânnen Sie ein oder zwei Zimtstangen bereits beim Kochen in die Apfelst├╝cke geben. Aber gute Zimtstangen sind sehr aromatisch, sodass Ihr Kompott schnell zu viel Zimtgeschmack annimmt und den Apfelgeschmack abschw├Ącht. Wenn Sie zum ersten Mal Apfelkompott selbst machen, k├Ânnen Sie auf teure Zimtstangen verzichten.

Stattdessen w├╝rzen Sie das lauwarme Kompott mit Zimtpulver. Geschmacklich macht es keinen Unterschied, ob Sie eine Zimtstange mitkochen oder sp├Ąter mit Zimt gemahlen abschmecken. Sie vermeiden aber beim nachtr├Ąglichen Abschmecken mit Zimt, dass Ihr Apfelbrei zu stark nach Zimt schmeckt.

Apfelkompott mit Vanille

Eine weitere beliebte Variante ist selbst gemachtes Apfelmus mit Vanille. F├╝r den Vanillegeschmack k├Ânnen Sie entweder Vanillezucker oder fl├╝ssige Vanille, am besten aber eine Vanilleschote zum Verfeinern verwenden.

Da Vanilleschoten recht teuer sind, brauchen Sie f├╝r Ihren Apfelkompott nicht unbedingt extra eine Vanilleschote kaufen. Wenn Sie in der Weihnachtszeit ohnehin das Mark einer Vanilleschote zum Backen verwenden, schneiden Sie die Schote auf, kratzen das Vanillemark heraus und legen Sie anschlie├čend die aufgeschnittene Schote in eine verschlossene Dose mit Zucker.

So machen Sie selbst leckeren Vanillezucker ohne Chemie und k├Ânnen sp├Ąter die gleiche Vanilleschote weiter verwerten, in dem Sie diese in Ihr Apfelkompott zum Mitkochen geben. Das ist nachhaltig und besonders g├╝nstig.

Apfelkompott mit Rosinen und Rum

Das leckere Kompott aus ├äpfeln l├Ąsst sich auf viele Arten zubereiten. Eine weitere Variante ist Apfelkompott mit Rosinen und Rum. Dazu geben wir ein bis zwei H├Ąnde Rosinen mit in den Topf. Kurz bevor das Kompott fertig ist und vom Herd genommen wird, kommt ein Schuss Rum dazu. Unser beschwipstes Apfelmus gibt es beispielsweise mit Vanilleeis angerichtet als Dessert f├╝r ein gutes Festtagsessen.

Extratipp: Gro├če Menge Apfelkompott selbst machen

Wahrscheinlich sind Sie im Internet schon mal auf ein Apfelkompott Rezept gesto├čen, bei dem Zitrone bzw. Zitronensaft als Zutat angef├╝hrt ist. Zitrone ist als Zutat nicht notwendig, da der Apfel selbst bereits ausreichend S├Ąure enth├Ąlt.

Vornehmlich dient der Zitronensaft dazu, das Braun werden der ├äpfel zu verhindern. Wenn Sie eine gro├če Portion Apfelmus oder Kompott zubereiten wollen, stellen Sie sich eine gro├če Sch├╝ssel mit kaltem Wasser bereit. Pressen Sie den Saft einer halben Zitrone in das Wasser. W├Ąhrend dem Sch├Ąlen und Entkernen der ├äpfel k├Ânnen Sie bereits gesch├Ąlte und kleingeschnittene ├äpfel ins Zitronenwasser werfen. Dann werden die vorbereiteten ├äpfel nicht braun.

Wozu kann man selbst gemachten Apfelkompott essen?

Das k├Âstliche Apfelkompott schmeckt pur super lecker und ist nat├╝rlich der Klassiker zu Reibekuchen. Bei uns gibt es immer selbst gemachte Kartoffelpuffer mit Apfelmus. Regional wird Apfelkompott oder Mus auch zu anderen herzhaften Gerichten wie etwa zu Sauerbraten, zur Weihnachtsgans oder Ente gereicht.

Wenn wir unser Apfelkompott selbst machen, fertigen wir immer eine gr├Â├čere Menge an. Was vom Vortag vom Kartoffelpuffer essen ├╝brig bleibt, landet bei uns am n├Ąchsten Tag zum Fr├╝hst├╝ck auf dem Tisch. Apfelkompott auf frischem Brot mit einer guten Butter schmeckt einfach phantastisch.

Kuchen mit Apfelkompott

Lecker schmeckt es auch, einen einfachen Hefekuchen zu backen, auf dem der Apfelkompott gro├čz├╝gig aufgetragen wird.

Aus diesen Zutaten einen Teig f├╝r den Hefeboden kneten:

  • 250 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Hefeteig etwa 1 Stunde kalt stellen. Anschlie├čend auf dem Boden einer Springform ausbreiten, am Rand den Teig mit den Fingern hochziehen. Teig mit Gabel einstechen, nochmal eine halbe Stunde stehen lassen.

Apfelkompott auf dem Teig verteilen, Kuchen bei 175 ┬░C im normalen Backofen bzw. bei 150┬░C im Hei├čluftbackofen f├╝r ca. 1 Stunde backen.

Tipp: Vor dem Ausbreiten des Teigs Springform fetten, mit Semmelbr├Âsel ausstreuen oder mit Backpapier auslegen – dann l├Ąsst sich der Apfelkompott Kuchen leicht aus der Springform l├Âsen. Im nachfolgenden Bild zu sehen ein leckerer Kuchen mit Rharbarber Kuchen mit Baiser-Haube. Das Rharbarberkompett bereiten wir auf die gleiche Art zu.

Kuchen mit Kompott und Baiser Haube

Baiser als Topping

Wer will, kann den Kuchen mit Apfelmus / Apfelkompott mit einer Baiser-Haube verfeinern. Dazu Eiwei├č steif schlagen, gesiebten Puderzucker nach und nach unterheben. Kurz vor Ende der Backzeit auf dem Apfelkompott verteilen.

Kaffeest├╝ckchenaus Bl├Ątterteig mit Apfelkompott

Soll es schnell gehen, formen wir aus TK Bl├Ątterteig Schiffchen, die vor dem Backen mit Apfelkompott gef├╝llt werden. Dazu gibt es Vanilleso├če. So zubereitet, ist es eine leckere, und sehr einfache Variante von Apfelstrudel.

Welche Äpfel für Apfelkompott und Apfelmus?

Beide Zubereitungen gehen in ihrem Ursprung auf Zeiten zur├╝ck, als keinerlei Lebensmittel verschwendet wurden. Zu Gro├čmutters Zeiten wurde vor allem Fallobst aus dem eigenen Garten, welches schon matschige Stellen hatte, durch Einkochen konserviert. Aber auch gutes Obst nach ├╝ppiger Apfelernte wurde eingeweckt, um mit selbst gemachtem Apfelkompott die Vorratskammer zu f├╝llen. Insofern l├Ąsst sich prinzipiell jede Apfelsorte verwenden.

Heute ist es so, dass nur noch die wenigsten Menschen einen eigenen Apfelbaum besitzen oder an eine Gelegenheit haben, kostenlos an Fallobst zu kommen. Wer trotzdem Apfelkompott selbst machen m├Âchte, kauft sich in der Regel ├äpfel auf dem Markt oder im Lebensmittelgesch├Ąft. Insofern spielt bei der Auswahl die Apfelsorte eher eine Rolle.

Es zeichnen sich Trends ab, f├╝r die Zubereitung von Apfelmus eher Sorten zu verwenden, die ein etwas weicheres Fruchtfleisch haben. Dies sind beispielsweise die Apfelsorten Boskoop, Braeburn, Berlepsch, Pink Lady. F├╝r die Zubereitung von Apfelkompott werden eher festere Apfelsorten verwendet. H├Ąufig sind es der Idared und Elstar Apfel.

Besinnt man sich jedoch auf den Ursprung dieser beiden K├Âstlichkeiten, ist eigentlich auch klar, dass man aus allen ├äpfeln leckeres Mus oder Apfelkompott selbst machen kann – vor allem dann, wenn zu viele ├äpfel gekauft wurden, aber im Obstkorb liegen bleiben. Bevor das Obst vergammelt und weggeworfen wird, bietet es sich an, die ├äpfel zu Kompott zu verarbeiten. Sogar der saure und bissfeste Granny Smith ergibt ein leckeres Apfelkompott.

Apfelkompott selbst machen – Birne dazu

Nicht nur verschiedene Apfelsorten eignen sich für die Zubereitung eines Kompotts. Liegen in der Obstschale noch Birnen, die keiner als Obst essen mag, schnippeln Sie die reifen Früchte zusammen mit den Äpfeln klein oder bereiten Sie aus den Birnen ein leckeres Birnenkompott zu. Die Zubereitungsmethode ist dieselbe wie beim Apfelkompott. Das gilt auch für die vielen Varianten, die ich Ihnen vorgestellt habe.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.