Günstige Gerichte kochen

Günstige Gerichte kochen
Obst, Gemüse, Fleisch, Eier sowie Milchprodukte – alles wird teurer. Immer mehr Familien wissen kaum noch, wie sie sich gesund und lecker ernähren können. In unserem heutigen Ratgeber haben wir ein paar Ideen für Sie gesammelt, wie Sie abwechslungsreich günstige Gerichte kochen können. Es ist für alle etwas dabei, für Fleischesser, Vegetarier und sogar für Veganer.

Günstige Gerichte kochen ohne zu verzichten

Niemand sollte beim Essen sparen müssen und schon gar nicht an gesunden Lebensmitteln. Denn leckeres und ausgewogenes Essen sorgt nicht nur für seelisches Wohlbefinden, sondern trägt auch maßgeblich der Gesundheit bei.

Dennoch befinden wir uns momentan in wirtschaftlich äußerst schwierigen Zeiten, in denen nicht nur die Preise für Lebensmittel, sondern auch für Energie sowie für alle anderen Dinge des täglichen Bedarfs die Preise explodieren.

Ob man will oder nicht, günstige Gerichte kochen, das gehört für viele Familien mittlerweile einfach zum Alltag dazu. Wir haben uns Gedanken gemacht, wie man preiswert kochen kann, ohne auf Lieblingsgerichte verzichten.

Mit ein paar einfachen Veränderungen, die bereits beim Einkaufen beginnen, über Erstellung eines Speiseplans und Anpassen bei den Mengen der teureren Zutaten kann man ohne Qualitätsverlust gute und günstige Geeichte kochen.

Beim Lebensmitteleinkauf auf Angebote achten

Die einfachste Möglichkeit, günstige Gerichte kochen zu können, ist es, wenn Sie beim Einkauf der Lebensmittel auf Angebote achten. Dabei sollten Sie nicht nur nach frischen Produkten Ausschau halten, die gerade im Angebot sind, sondern vor allem auch auf Produkte, die lange haltbar sind und die Sie ohnehin in Ihrem Haushalt benötigen.

Insbesondere bei Nahrungsmitteln sowie Genussmittel wie Kaffee, Zutaten wie Ketchup oder Mayonnaise, Süßigkeiten und Konserven sowie lang haltbaren Lebensmitteln wie Mehl, Zucker, Gewürze können Sie sehr einfach sparen, wenn Sie diese bevorzugt im Angebot, dann aber in größeren Mengen kaufen.

Zwar geben Sie dann bei einem Einkauf etwas mehr aus, aber mengenmäßig kaufen Sie günstiger ein. Langfristig sparen Sie damit enorm und Sie können zwischendurch auch einmal frische Lebensmittel kaufen, die etwas teurer sind, jedoch keine Angebotsware ist.

Wenn Sie wöchentlich Angebote der Geschäfte in Ihrer Nähe ausnutzen, um sich wertvolle Vorräte anzuschaffen, sind Sie nicht gezwungen, beispielsweise den Kaffee dann zu kaufen, wenn die letzte Kaffeepackung aufgebraucht wurde und Sie dann im Geschäft den vollen Preis zahlen müssen.

Großeinkauf erledigen & Lebensmittel einfrieren

Grundsätzlich sollten Sie es vermeiden, täglich frisch einkaufen zu gehen, da Sie mehr einkaufen und somit auch mehr Geld ausgeben, als es nötig ist. Sowohl Obst, Gemüse, Brot, Fisch, Wurst, Fleiß und viele andere Lebensmittel sind im Angebot deutlich günstiger als normal.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die Produkte, die Sie häufig verwenden, möglichst in großen Mengen im Angebot zu kaufen. Alle Lebensmittel, die Sie einfrieren können, sollten portionsweise abgepackt in die Gefriertruhe gepackt werden.

Sehr viele Lebensmittel lassen sich problemlos durch Einfrieren haltbar machen. So können Sie Brot, Fisch, Fleisch, zahlreiche Gemüsesorten, frische Kräuter, Wurst und sogar Scheibenkäse einfrieren. Auch Butter und Margarine können tiefgekühlt werden.

Wöchentliche Speisekarte schreiben

So schön es auch ist, aber spontane Einkäufe sind teuer. Wollen oder müssen Sie günstige Gerichte kochen, sollten Sie am Wochenende alle Angebote anschauen und einen Essensplan für die nächste Woche erstellen.

Vergleichen Sie die Preise in den verschiedenen Lebensmittelgeschäften und überlegen Sie, wie Sie aus der Angebotsware leckere und günstige Gerichte zusammenstellen können. Im Prinzip geht es also darum, nicht mehr nur das spontan zu kaufen, worauf man gerade Lust hat, sondern gezielt nach Angeboten Ausschau zu halten und diese sinnvoll in den Speiseplan zu integrieren.

Erstellen Sie nicht nur einen Speiseplan, sondern fertigen Sie sogleich auch einen Einkaufszettel an, auf dem alle Lebensmittel und Zutaten draufstehen, die für die nächste Woche benötigen werden.

Erledigen Sie dann möglichst einen Wocheneinkauf, bei dem alles besorgt wird. Vermeiden Sie es, in viele verschiedene Geschäfte zu gehen, da dort überall verlockende Angebote lauern, durch die Sie mehr Geld ausgeben.

Günstige Gerichte kochen: Mengen teurer Zutaten reduzieren

Obwohl inzwischen alle Lebensmittel deutlich teurer geworden sind, gehören Wurst, Fleisch, und Käse mittlerweile zu den teuersten Produkten, an denen die meisten Haushalte sparen müssen.

Wer Fleisch, Wurst und Käse gerne isst, dem wird es sehr schwer fallen, darauf zu verzichten. Dies ist aber auch nicht erforderlich, wenn man bereit ist, etwas weniger von diesen Lebensmitteln zu verzehren.

Dies mag zwar am Anfang nicht leicht fallen, aber man kann etwa die Hälfte der Ausgaben für diese teuren Lebensmittel sparen, wenn man zum Beispiel statt einer ganzen Scheibe Käse nur eine halbe Scheibe Käse aufs Brot legt, anschließend die Brotscheibe zusammen klappt. Genau so funktioniert dies auch bei Wurst und anderen teuren Brotaufstrich.

Günstigeres Kochen wird auch dadurch möglich, in dem Sie zum Beispiel bei Tortellini nur die Hälfte vom Kochschinken verwenden oder bei Gerichten, in denen Sie Schinkenwürfel verarbeiten, nur die Hälfte des Schinkens hinzugeben.

Weniger Fleisch, mehr sättigende Beilagen

Ebenfalls kann man günstige Gerichte kochen, indem man etwas weniger Fleisch auf den Tisch bringt, stattdessen mehr Gemüse und Beilagen wie Kartoffeln, Reis und Nudeln für die Familie zubereitet.

Sehr gut funktioniert das bei beliebten Gerichten wie Spaghetti Bolognese, Gulasch, Schnitzel, Frikadellen und anderen leckeren Mahlzeiten.

Bereiten Sie für ihre Familie Nudeln mit Hackfleischsauce zu, können Sie frische Tomaten, Paprika, oder klein geschnittene Karotten in die Soße geben, um die weggelassene Fleischmenge auszugleichen, aber gleichzeitig dem Gericht einen tollen Geschmack zu verleihen.

Soßen selber machen statt Fertigprodukte

Vermeiden Sie es, fix Produkte und fertige Saucen zu verwenden. Machen Sie stattdessen die Sauce aus Mehl und Wasser selbst. Hier finden Sie unsere Anleitung, wie Sie aus einer leckeren Mehlschwitze eine perfekte Sauce machen.

Selbst wenn Sie bisher noch keine Erfahrungen damit haben eine leckere Sauce selber zuzubereiten, werden Sie mit unserer Anleitung eine wirklich leckere Sauce kreieren und dabei auch noch günstige Gerichte kochen können. Denn eine gute Sauce besteht aus wenigen, vor allem auch günstigen Zutaten, sodass diese immer billiger zubereitet werden kann, als mit Tütenprodukten.

Günstige Gerichte in großen Mengen kochen & sparen

Nicht nur die Preise für Lebensmittel sind teurer geworden. Ebenfalls steigen die Strompreise und Gaspreise. Wenn sie für ihre Familie Essen zubereiten, entstehen Ihnen dadurch nicht nur hohe Ausgaben durch den Einkauf der Lebensmittel und Zutaten. Auch für das Kochen steigen die Kosten aufgrund der massiv gestiegenen Energiepreise.

Sie können viel Geld sparen, indem sie günstige Gerichte zubereiten, die am nächsten Tag aufgewärmt sehr lecker schmecken und für das Aufwärmen nur noch wenig Energie benötigen.

Eintöpfe & andere One-Pott-Gerichte

Aufgrund der Zubereitung sind Eintöpfe besonders günstige Gerichte, die gut satt machen, lecker schmecken, und problemlos aufgewärmt werden können oder zum Einfrieren geeignet sind.

Ein leckerer Eintopf besteht meistens aus einer gut sättigen the Beilage wie Kartoffeln, Reis, Nudeln. Für den Geschmack und die Vitamine dürfen verschiedene Gemüse sowie frische Kräuter und für Fleischesser ein paar Schinkenwürfel oder ein Würstchen nicht fehlen.

Eintöpfe können Sie gut einfrieren oder am nächsten Tag erwärmen. Somit zählen diese leckeren Eintöpfe zu den günstigen Gerichten.

Einerseits deshalb, weil sie für die Zubereitung lediglich eine Platte in Betrieb nehmen müssen. Andererseits deshalb, weil es kaum einen Unterschied mit Hinblick auf die Stromkosten macht, ob sie einen kleinen Suppentopf zubereiten, oder einen großen Topf kochen, der für mehrere Tage reicht.

Günstige Gerichte aus Kartoffeln

Kartoffeln zählen zu den heimischen Gemüsesorten, weshalb sie relativ günstig im Lebensmittelgeschäft zu kaufen sind. Der größte Vorteil von Kartoffeln ist der günstige Preis. Aber Kartoffeln haben noch einen weitaus besseren Vorteil: aus Kartoffeln lassen sich viele leckere und günstige Gerichte zubereiten.

Kartoffeln können als Salzkartoffeln, Bratkartoffeln, Kartoffelrösti oder als Kartoffelauflauf zubereitet werden.

Ein sehr leckeres und günstiges Gericht aus Kartoffeln sind beispielsweise Kartoffelpuffer mit selbst gemachten Apfelmus. Auch, wenn derzeit Speiseöl sehr teuer ist, lassen sich die Kartoffelpuffer in einer guten Pfanne mit wenig Öl anbraten und werden trotzdem schön knusprig.

Möchten Sie einen Kartoffelauflauf selbst zubereiten, ist Kreativität gefragt. Ein Kartoffelauflauf besteht aus weich gekochten Kartoffeln sowie einer leckeren cremigen, schlotzigen Soße und wird meistens mit Käse überbacken.

Wer mag, kann das Kartoffelgericht zusätzlich mit Gemüse, Schinkenwürfel, Mettwürstchen oder Hackfleisch zusätzlich verfeinern. Damit es aber ein günstiges Gericht bleibt, sollte vor allem bei Wurst beziehungsweise Fleisch an eine geringere Menge gedacht werden.

Günstige Gerichte aus Nudeln

Obwohl Nudeln ebenfalls deutlich teurer geworden sind, sind Nudeln ein geeignetes Grundnahrungsprodukt, um daraus ein günstiges Nudelgericht kochen zu können.

Zu den beliebtesten Nudelgerichten gehören Nudeln mit Tomatensoße oder Bratnudeln. Beide Gerichte können nach Herzenslust mit anderen Zutaten kombiniert werden. Mit gebratenem Spiegelei schmecken Nudeln mit Tomatensoße lecker.

Gebratene Nudeln können mit etwas Schinken, Bacon, Fleischkäse oder Fleischwurst ergänzt werden. Dazu passen frische Salate oder Gemüse.

Sehr lecker schmeckt auch einen Nudelauflauf, der sich im Handumdrehen selber zubereiten lässt. Gekochte Nudeln werden mit einer selbst gemachten Béchamelsoße sowie Reibekäse abgedeckt und in den Backofen geschoben. Wer mag, kann etwas Brät oder gekochten Schinken in den Nudelauflauf machen.

Ein günstiges Gericht für Nudelfans ist auch eine kräftige Nudelsuppe. Dazu werden Hähnchenschenkel in Brühe sanft gegart, das Fleisch vom Knochen gelöst zurück in die Brühe gegeben.

Anschließend wird ein Bund frische Suppengemüse geputzt, das Gemüse zerkleinert und zur Brühe hinzugegeben.

Kurz bevor das Gemüse da seinen gab. Erreicht hat, werden Suppennudeln in den Topf gegeben. Noch günstiger wird es, wenn Sie Nudelreste vom Vortag haben und diese in die Hühnernudelsuppe geben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.