Frischer Wind für die Küche

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Frischer Wind durch Ordnungshelfer

Ordnungshelfer lassen sich problemlos in die Küche integrieren, finden immer einen Platz, erweisen treue Dienste, wenn es um die Aufbewahrung geht. Doch sie kommen auch in die Jahre und verlieren allmählich ihren dekorativen Charme. Spätestens jetzt ist es Zeit, mit neuer Ordnung auch neuen Wind in die Küche zu bringen.

Ausmisten schafft Ordnung in der Küche

Die Neuanschaffung von Küchenaccessoires wie Ordnungshelfer und sonstigen Utensilien ist eine tolle Gelegenheit, nicht nur frischen Wind, sondern auch mehr Platz und Ordnung in die Küche zu bringen. Zuerst wird alles ausgemistet, was ausgetauscht werden soll oder nicht mehr benötigt wird. So lässt sich leichter ein Überblick darüber verschaffen, was für die geplante Aufbewahrung benötigt wird. Damit alles, was bisher herumlag, verstaut werden kann, bekommen alle Dinge ihren festen Platz und ein Behältnis, das geeignet ist. Bevor man los fährt, um alle neuen Ordnungshelfer zu besorgen, wird auf einem Einkaufszettel notiert, was wirklich benötigt wird.

Erneuerung der Ordnungshelfer sinnvoll planen

Damit der vorhandene Platz effektiv ausgenutzt werden kann, sollte man Maß nehmen. Besonders Plätze wie Besteckschublade oder so genannte tote Winkel sind ein toller Stauraum, wenn die Ordnungshelfer den vorhandenen Raum effizient ausnutzen. Einsätze für Besteckschubladen gibt es in diversen unterschiedlichen Größen und mit verschiedenen Unterteilungen. Deshalb sollte man vor dem Kauf planen, ob Küchenmesser künftig in einem Messerblock auf bewahrt werden. So wäre mehr Platz für das Besteck. Schneebesen, Kochlöffel und ähnliches könnte nun an einer Küchenreling befestigt werden und weiteren Stauraum in der Schublade freigeben.

Mehr Platz durch Ordnungshelfer

Für Eckschränke gibt es Rondelle, die auch nachträglich in die Schränke eingebaut werden können. Wo bisher nur wenige Töpfe oder Schüsseln aufbewahrt wurden, könnten durch ein passgenaues Rondell mehrere eingeräumt werden und bleiben trotzdem gut zugänglich. Ein Weinregal, auch als Weinrack bekannt, lässt sich leicht an der Wand montieren. Auch für Kaffeedosen, Gewürz- und Vorratsgläser macht sich ein neues Regal stets gut. So haben endlich auch die herumstehenden Behältnisse einen festen Standort und geben weitere Arbeitsfläche frei.

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment