Vakuumieren – Schützt Frische und Aroma

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Das Vakuumieren wird unterschätzt

Für uns gehört das Vakuumieren von Lebensmitteln seit mehreren Jahren zum Alltag. Aus unserer Sicht sind wir überzeugt davon, dass in den allermeisten Haushalten diese Technik der Konservierung nicht angewandt und in nahezu allen Haushalten völlig unterschätzt wird. In der Regel wird das Vakuumieren nur mit der Langzeitkonservierung der Lebensmittel in Zusammenhang gebracht. Das Konservieren durch Einschweißen ist zwar auch ein Grund, warum man zur Vakuumiertechnik greift, jedoch gibt es weitere Aspekte, die den Einsatz des Vakuums in der Küche absolut sinnvoll machen. Denn so sorgt das Vakuum nicht nur für den Erhalt der Frische, sondern ebenso für ein beständigeres Aroma der Produkte. Aber auch damit noch nicht genug.

Man muss Vakuumieren probieren!

Weil man zunächst das Vakuumieren nur auf die Konservierung reduziert, wissen die meisten Menschen gar nicht, warum sie unbedingt die Vakuumiertechnik ausprobieren sollten. Wir sind uns sicher: wer das Vakuumieren (auch einschweißen) für sich entdeckt, dem wird es schon nach den ersten Versuchen genauso gehen wie uns und niemals mehr darauf verzichten wollen. Für uns gibt es nämlich tatsächlich eine ganze Reihe von Gründen von Haltbarkeit über Platzsparen bis Aroma, warum wir tagtäglich auf die unterschiedlichsten Arten vakuumieren. Das tun wir auf drei unterschiedliche Arten , auf die näher eingehend wollen.

Vakuumieren mit Vakuumiergerät

Regelmäßig tun wir Lebensmittel wie Mehl oder Zucker einschweißen mit einem Vakuumiergerät. Wir haben uns für die ersten Versuche ein günstigeres Modell ausgesucht, denn professionelle Vakuumierer sind zum Ausprobieren zu teuer. Langfristig wollene wir jedoch ein größeres und besseres Gerät, sobald wir mehr Platz in der Küche haben. Die Anwendung ist einfach:

  • Lebensmittel in eine Vakuumierfolie (wir nehmen für Mehl, Salz, Zucker usw. Gefrierbeutel)
  • Folie über den Luftabsauger stülpen
  • Luft absaugen
  • Folie / Gefrierbeutel einschweißen
Vakuumiergerät
Vakuumiergerät

Die Technik ist für uns deshalb interessant, weil so Mehl und Co vor Schädlingen geschützt wird, vor allem aber, weil kein Mehlstaub aus den meist undichten Papiertüten fliegt. Allerdings kann man so auch frische Wurst, Fleisch usw. vakuumieren, wobei dafür natürlich richtige Vakuumfolien bzw. Vakuumbeutel verwendet werden.

Vakuumieren erhält Frische
Vakuumieren erhält Frische

Vakuumbehälter mit Druck entlüften

Diese Vakuumbehälter lieben wir. Sie sind so großartig. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen und werden von uns vorrangig dafür verwendet, dass Lebensmittel Aroma und Frische behalten. Der Clou: Durch einfaches Drücken mit der Handfläche auf den Deckel der Box entweicht Luft, die ja letztlich das Verderben von Lebensmitteln begünstigt. Also wann immer es schnell gehen soll, sind diese Boxen perfekt.

Vakuumbehälter
Vakuumbehälter

Wir haben inzwischen ganz viele dieser Vakuumbehälter, weil wir sie als Brotdose und für frisch geschnittenes Obst ebenso verwenden, wie als Wurst- und Käsedosen für den Kühlschrank. Frischwurst bleibt mehrere Tage länger frisch, Käse trocknet nicht aus, Pausenbrote bleiben länger lecker. Ach, die Dosen sind einfach super und man muss sie echt ausprobieren. Bezugsquelle: www.la-va.com

Edelstahlbehälter mit Vakuumpumpe
Edelstahlbehälter mit Vakuumpumpe

Vakuumieren mit Pumpe

Und auch dieser Edelstahlbehälter mit Vakuumpumpe ist unschlagbar. Erhältlich auch in div. Größen. Anders als bei der oberen viereckigen Box wird hier das Vakuum durch eine Handpumpe erzeugt. Dieser Behälter kann zur Aufbewahrung von Speisen verwendet werden. Allerdings ist er unser absoluter Liebling, wenn es um das Marinieren von Fleisch geht. Keine Ahnung, warum es so ist. Aber wenn man z. B. Fleisch in Marinade einlegt und das Ganze unter einem Vakuum tut, dann dringt die Marinade viel tiefer und vor allem schneller in das Eingelegte ein und das Aroma wird um ein Vielfaches intensiver. Also selbst, wenn man sich für spontanes Grillen entschieden hat, reicht es, die Steaks ein bis zwei Stunden unter Vakuum zu marinieren und kann sich über den perfekten Geschmack freuen.

Gute Gründe für das Vakuumieren

Nachdem wir unsere drei Methoden des Vakuumierens vorgestellt haben, wollen wir noch einmal die Gründe zusammenfassen, die für das Vakuumieren sprechen.

Längere Frische für Lebensmittel

Nahezu jedes Lebensmittel profitiert hinsichtlich der Frische, wenn es vakuumiert wird. Produkte wie Kaffee, Nudeln, Maronen usw. werden bereits vom Hersteller ins Vakuum verpackt, weil dies die Produkte schont und die Frische lange erhält.  Nutzt man zuhause ein Vakuumiergerät oder Vakuumierbehälter, kann man besonders die empfindlichen Lebensmittel wie

  • frische Wurst
  • Käse
  • Fleisch
  • Obst
  • Gemüse
  • Brot
  • usw.

einvakuumieren und so Frische und Aroma erhalten. Das Einschweißen oder das Vakuumieren in einem Behälter ist eine Sache von wenigen Handgriffen, die sich definitiv lohnt.

Mehr Aroma durch Vakuumieren

Ob man Fleisch mariniert und dann in einem Vakuumbehälter unter Vakuum setzt oder dies mit einem frischen Salat macht. Jedes marinierte Lebensmittel profitiert vom Vakuum und darum gehört das Einvakuumieren in der Sterneküche schon lange unabtrennbar hinzu (Vakuumgaren). Einen enormen Geschmacksunterschied bemerkt man z. B. auch bei Frühstücksbroten, die im Vakuumbehälter (der mit Handdruck) einfach länger lecker bleiben. Wie schön häufiger erwähnt, geht es also nicht nur um die Frische, sondern auch um das Aroma.

Keine Gerüche mehr im Kühlschrank

Käse kann mitunter ganz schön riechen. Denken wir nur mal an Appenzeller. Damit nicht alle Lebensmittel im Kühlschrank seinen Geruch annehmen, gehört darum Käse gut eingepackt. Zwar kann man ihn auch in einen normalen Frischebehälter geben, allerdings bewahren Vakuumbehälter die Frische und das Aroma bei Weitem länger, als normale Frischebehälter. Aus einem Vakuumbehälter dringt zudem garantiert kein Käsearoma nach außen.

Weitere Vorteile, die das Vakuumieren hat

Es gibt jede Menge Vorteile durch das Einschweißen oder das Aufbewahren von Lebensmitteln unter Vakuum. Sei es, dass Mehl nicht mehr staubt, Schädlinge es schwerer haben oder frische Produkte länger frisch bleiben. Ein absolutes Highlight ist uns jedes Mal, wenn für ein verlängertes Wochenende oder Feiertage eingekauft wird. Frische Wurst- und Käsewaren werden in vielen Haushalten in Frischeboxen gefüllt. Der Kühlschrank ist dann ruckzuck voll. Wir schweißen Wurst und Käse in Folie, weil es kaum Platz wegnimmt. Frische Erdbeeren halten sich im Vakuumbehälter ebenfalls länger, gleiches gilt für Brot. Beim Einfrieren der Produkte gibt fast keinen Gefrierbrand, man schmeißt weniger weg, usw. Es ließe sich noch so viel mehr aufzählen. Wir können Ihnen, falls Sie noch am Zögern sind, das Vakuumieren zu probieren, wirklich nur ans Herz legen. Möchten sie einschweißen, genügt für den Einfang sicher eins der günstigeren Geräte, jedoch sind die professionellen Vakuumgeräte um ein Vielfaches besser.

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment