Stauraum in der Küche richtig nutzen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Platz ist in der kleinsten Küche

Wir selbst haben zwar eine große Wohnung, allerdings in der Küche fehlt es an Platz und Stauraum. Drei abgehende Türen und nur kurze Stellwände machen es schwer, ausreichend Küchenschränke zu integrieren. Nach Elektroherd, Spüle, Spülmaschine, Kühlschrank und Gefriertruhe sowie der Kaffeestation ist kaum noch Platz für genügend Schränke. Und das in einem großen Haushalt. Deshalb müssen wir Teller, Besteck sowie große Pfannen, Töpfe, Siebe und Schüsseln auslagern, um zumindest für eine gewisse Bewegungsfreiheit in der Küche zu sorgen. Der Traum nach einer Stauraumküche ist da sicher für jeden nachvollziehbar.

Jeder Platz in der Küche wird optimal ausgenutzt
Jeder Platz in der Küche wird optimal ausgenutzt

Unser Traum von mehr Platz in der Küche

Bisweilen haben wir in der Küche stets selbst Hand angelegt und zum Beispiel Regale selbst gebaut, die Arbeitsplatte gekürzt, die große Gefriertruhe gegen eine kleinere umgetauscht, nur, damit wir mehr Küchenschränke integrieren können. Sogar die herkömmliche Zimmertür haben wir durch eine Schiebetür ausgetauscht, weil in der Küche so wenig Platz ist, dass wir sonst nichtmals die Tür der Spülmaschine aufbrächten. Doch auch das hilft nur bedingt, denn herkömmliche Küchenmöbel haben oft zu wenig Einlegeböden, so dass man zwar viel hineinstellen kann, aber weil man alles in die hinterste Ecke schieben und dann auch noch sehr eng zusammenschieben muss, ist das alles sehr unpraktisch. Spätestens, wenn man etwas herausnehmen möchte, was ganz hinten steht, beginnt das nervige Ausräumen und später passt natürlich nicht mehr alles in den Schrank. Deshalb wäre eine spezielle Stauraumküche, wie wir sie bei DYK360 entdeckt haben, unser ganz großer Traum. Denn die unterscheidet sich in einigen gravierenden Dingen von der normalen Küche und bietet durch clevere Lösungen enorm viel Stauraum, der auch noch sehr gut zugänglich ist. So kann man sogar Küchenschränke einsparen. Das Geheimnis liegt also im richtigen Ausnutzen vom vorhandenen Platz und genau darin ist die clevere Stauraumküche eine absolute Meisterin.

Mit Karussell auch die hintersten Ecken in der Küche ausnutzen
Mit Karussell auch die hintersten Ecken in der Küche ausnutzen

Wie sich die Stauraumküche unterscheidet

Ist der Raum der Küche sehr klein und beengt, dann ist die Stauraumküche genau in jedem Fall die perfekte Küchenlösung. Jeder noch so kleine Winkel kann hier vollends ausgenutzt werden, wie man anhand der Fotos sehen kann. Für die Winkel und Ecken, die wohl fast in jeder Küche enorm viel Platz verbrauchen, aber meist nicht effektiv genutzt werden kann, sorgen drehbare Elemente dafür, dass sich Töpfe, Schüsseln oder anderes mühelos aus dem hintersten und verborgenen Eckchen hervor holen lassen.  Aber nicht nur was die sonst verlorenen Ecken in der Küche anbetrifft, sondern auch Bereiche, die bisher oftmals unbeachtet blieben, werden von den Platzwunder-Küchen optimal ausgenutzt. Ein sehr gutes Beispiel ist dafür die Blende unter dem Einbauherd. Diese dient in den meisten Küchen lediglich rein funktional nur zum Verblenden. In clever konzipierten Stauraumküchen ist jedoch hier eine zusätzliche Schublade eingebaut, in die man wunderbar flache Pfannen, Küchenhelfer, Schneidbretter oder ähnliche Küchenutensilien verstauen kann. Apothekerschübe und der Einbau vieler Schubladen auch in die normalen Küchenschränke sorgen dafür, dass man wirklich den gesamten Platz bis in den kleinsten, insbesondere aber auch bis in den hintersten Raum nutzen kann.

Die Stauraumküche ist ein echtes Platzwunder
Die Stauraumküche ist ein echtes Platzwunder

Einige Extras bei der Stauraumküche

Je nach Modell hält die praktische Stauraumküche so manch raffinierte Lösung parat, die nochmal mehr Platz und nützlichen Stauraum schafft. So gibt es Hängeschränke, die eine hervorragende Ecklösung darstellen. Indem die Türen vom Eckwinkel betrachtet nach außen geöffnet werden können, lässt sich Geschirr und anderes Küchenzubehör spielend leicht sogar bis an die Rückwand einstellen und bequem wieder hinaus nehmen. Eine weitere absolute Raffinesse ist beispielsweise auch, dass auf eine dekorative Blende zwischen Einbaukühlschrank und dem darunterliegenden Schrank verzichtet wird. Kühlschrank und Küchenunterschrank sitzen unmittelbar aufeinander, so dass kein Platz in der Küche verloren geht. Zwar sind dies nur wenige Zentimeter, die man an Höhe beim Unterschrank gewinnt, die sich jedoch ungemein gut nutzen lassen. Für uns ist jetzt klar, dass wir bei der Anschaffung einer neuen Küche definitiv darauf achten werden, eine solch clevere Küchenlösung auszuwählen. Schaut man sich dieses Foto an, das zeigt, was alles in einer kleinen Küche verstaut werden kann, dann spricht das doch Bände. Wenn Sie mehr Platz in der Küche zur Verfügung haben, dann profitieren Sie natürlich ebenso von der cleveren Küche mit mächtig viel Stauraum. Hier ein Beispiel, wie eine perfekt durchdachte Küche aussehen könnte:

Bildquelle & -rechte: DYK360
„Stauraum

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

One thought on “Stauraum in der Küche richtig nutzen

  1. An der Küche sollte ich mir vielleicht mal ein Beispiel nehmen. Bisher habe ich, wenn ich keinen Platz mehr hatte, meinen Krempel hier ausgelagert. Aber so wie das da platztechnisch realisiert wurde, hätte ich bestimmt nur noch die Hälfte an Stauraum 🙂

Add Comment