Gasgrill für sauberes Grillvergnügen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Elektro, Kohle oder Gas? Wie grillt es sich am besten? Darüber streiten sich Grillbegeisterte seit Jahrzehnten und kommen doch zu keinem Ergebnis. Beim Grillen geht es darum eher um die Vorteile, die jeder einzelne Grill für sich bietet. Der Kohlegrill vereint die traditionellste Grillart mit den typischen Aromen vom Kohlegrillen, während der Elektrogrill problemlos in der Wohnung eingesetzt werden kann. Eine tolle Alternative ist der Gasgrill, auf dem spontan und trotzdem bei hoher Grilltemperatur gegrillt werden kann.

Gasgrill
Gasgrill: Mit vielen Vorteilen Grillen auf Gas

Viele Vorteile beim Gasgrill

Früher wurde der Gasgrill fast nur von Campern eingesetzt, weil dieser Grill als mobil einsetzbare Küche beim Campingurlaub unverzichtbar war. Auf ihm konnte nicht nur gegrillt und Spießbraten zubereitet werden, sondern der Gasgrill ließ sich mit einer Heizmatte zur Vorzelt-Heizung umwandeln und es konnten Töpfe und Pfannen darauf zum Kochen und Braten verwendet werden. Inzwischen haben moderne Gasgrills nichts mehr mit den einst spartanischen und doch so funktionalen Grillgeräten zu tun, sondern meist handelt es sich um Grillstationen, die mit Gas betrieben werden.

Einer der wichtigsten Vorteile beim Grillen mit Gas: Die benötigte Hitze ist sofort und auf Knopfdruck abrufbar. Der Gasgrill braucht also keine Vorlaufzeit und keine Vorbereitung, wie etwa der Kohlegrill. Beim Gasgrillen entsteht auch keine Rauchentwicklung, so dass sich Nachbarn nicht gestört fühlen. Die Hände bleiben sauber und es muss keine Kohle herangeschleppt werden. Allerdings benötigt der Gasgrill eine befüllte Gasflasche, für die vor dem Grillvergnügen gesorgt werden muss.

Welcher Gasgrill soll es sein?

Vom einfachen Gasgrill über die multifunktionelle Variante bis hin zur großen Grillstation gibt es eine beachtliche Auswahl unterschiedlicher Grillgeräte, die mit Gas befeuert werden. Wollen Sie nur gelegentlich Würstchen und Steaks auf den Grill legen, reicht ein einfacher Kugelgrill, dessen Grillrost groß genug ist. Gasgrillstationen sind für Sie die perfekten Modelle, wenn Sie nicht nur einfach ein paar Würstchen und Steaks grillen, sondern auch andere Köstlichkeiten auf dem Gasgrill zubereiten wollen. Welche der Grillstationen für Sie die richtige ist, hängt von zahlreichen Faktoren ab und Ihre Entscheidung sollte davon abhängig gemacht werden, was Sie von Ihrem neuen Gasgrill erwarten.

Wichtig für die Kaufentscheidung sind u. a.

  • Größe der Grillfläche
  • Anzahl der Brenner
  • Leistung der Brenner
  • Zündsysteme
  • Erweiterbares Zubehör

Außerdem spielen Außenmaße sowie Transportmöglichkeit und Optik eine wesentliche Rolle, welcher Gasgrill bei der Neuanschaffung in die engere Auswahl kommt.

Unter den Gasgrills zählen die Grillgeräte der Marke Weber zu den Marktführern und Modelle wie etwa der Weber Spirit E 310, der mit großer Grillfläche, Warmhalterost und weiteren diversen Extras begeistert. Aufgrund seiner Größe kann der rollbare Gasgrill auch zum Grillen von Pizza verwendet werden und hat außerdem zwei Seitentische, auf denen Zutaten und Grillzubehör abgelegt werden können. Der Grillrost selbst ist emailliert und zweigeteilt, so dass die Hauptgrillfläche mit 60 x 45 cm nicht nur optimal nutzbar ist, sondern auch noch leicht gereinigt werden kann.

Entscheiden Sie sich für einen Markengrill

Unter anderem der Weber Spirit E 310 ist, wie fast alle Grillstationen von Markenherstellern, optional mit reichlich Zubehör zum Grillen erweiterbar. So gibt es vom Markenhersteller Weber passende Pizzasteine zum Pizzagrillen, Soßentöpfe, Grillpfannen und vieles andere mehr, um beim Grillen nicht nur formschönes Zubehör verwenden, sondern auch, um beim Grillen verschiedene Spezialitäten zubereiten zu können. Selbst einzelne Bauteile lassen sich bei renommierten Markengasgrills nachkaufen, so dass sich die Anschaffung eines Markengrills immer lohnt. Ein optional erhältliches Zubehör ist beispielsweise auch die Abdeckplane für den Weber-Grill, mit welcher der Gasgrill vor Wind und Wetter geschützt ist, wenn er in der Grillsaison auf der Terrasse oder im Garten stehen bleiben soll.

So verlockend auch sehr günstige Grillstationen sind, bieten Markengrills der führenden Markenhersteller diese zahlreichen Vorteile, die das Grillen auf allen Grillarten zum Vergnügen werden lassen. Ob Sie sich für einen Gasgrill oder einen Kohlegrill entscheiden – ein guter Grill ist eine Anschaffung, die Sie über viele Jahre hinweg nutzen können und werden, wenn der Grill Ihren Erwartungen rundum gerecht wird. Daher sollten Sie sich in jedem Fall die Ausstattung genau anschauen und sich den Grill gönnen, der all das hat, was Sie sich wünschen. Definitiv ist das Grillen mit Gas eine tolle Option und steht dem Kohlegrillen in nichts mehr nach, wie dieses Video zeigt:

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment