Eisschokolade selber machen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Erfrischend köstlich: Selbst gemachte Eisschokolade

Vor allem für kleine Schleckermäuler ist eine selbst gemachte Eisschokolade eine wahre Köstlichkeit, die sie immer wieder gerne schlürfen. Besonders an heißen Sommertagen. Aber auch große Genießer lassen für eine eigens zubereitete Eisschokolade bestimmt gern mal manch anderes Getränk stehen. Das liegt wohl auch daran, dass eine selbst gemachte Eisschokolade zwei wichtige Dinge miteinander verbindet: Sie schmeckt sehr gut. Und sie erfrischt sehr gut. Außerdem enthält die Eisschokolade als Getränk in ihrer klassischen Form keine Anteile von Koffein, wie etwa der ebenfalls beliebte Eiskaffee als ihr engster Verwandter, und belastet daher das Herzkreislaufsystem nicht so stark wie purer Kaffee.

Eiskaffee und Eisschokolade
Eiskaffee und Eisschokolade

Klassische selbst gemachte Eisschokolade

Ein weiterer Vorteil einer selbstgemachten Eisschokolade sind auch die Kosten, welche für die Zutaten anfallen. Denn wer – vor allem als Familie mit Kindern – in ein Café geht, um das beliebte Getränk mal wieder zu genießen, der bezahlt natürlich deutlich mehr, als für die zuhause selbstgemachte erfrischende Variante. Pro Portion Eisschoki zum Trinken bewegen sich die Kosten für die Zutaten etwa bei 30-40 Cent, wenn man die kühle Erfrischung zuhause selbst zubereitet. Und die ist ganz einfach herzustellen. Hier das Rezept:

Zutaten für ein Glas selbst gemachte Eisschokolade:

  • 2 Kugeln Speiseeis, am besten Vanille
  • 0,3 Liter frische kalte Vollmilch
  • Kakaopulver, instant
  • Schlagsahne (auch fertige Sprühsahne)
  • etwas Kakaopulver zur Dekoration
Individuelle Cappuccino Schablone
Individuelle Cappuccino Schablone

Zuerst das Instant-Kakaopulver in ein möglichst großes Glas füllen. Am besten nimmt man ein Cocktailglas oder größeres Wasserglas. Dieses bis zu 2/3 der Füllmenge mit der kalten Milch auffüllen und diese dabei sofort mit dem Kakaopulver verrühren. Etwa 20 Sekunden weiter rühren, damit sich das Kakaopulver gleichmäßig in der Milch verteilen kann. Jeweils einen Strohhalm in das Glas stecken und eine Kugel Vanilleeis hinein füllen. Obendrauf die Sahne sprühen und mit dem feinen Kakaopulver bestreuen – servieren und genießen. Wer die selbstgemachte Eisschoki lieber in der kalorienreduzierten Variante genießen möchte, kann die Sahne einfach weglassen und stattdessen mit einer Cappuccionschablone und etwas Kakaopulver einen schönen Dekor auf das kühle Getränk zaubern. Neben diesem einfachen Rezept gibt es natürlich auch noch ein paar Varianten.

Moderne selbst gemachte Eisschokolade

Wer einmal eine modernere Variante der Eisschokolade ausprobieren möchte, dem sei das sogenannte Frappé empfohlen, das ursprünglich aus Griechenland stammen soll. Dabei wird ein Teelöffel Instant-Kakao mit einem Teelöffel feinem Zucker und ein paar Eiswürfeln in einen elektrischen Shaker (oder Standmixer) gegeben. Mit etwas kaltem Wasser auffüllen, bis die Eiswürfel fast bedeckt sind. Alles kräftig mixen lassen, bis sich auf dem Getränk Schaum bildet. Dann in ein Glas geben und nach Wunsch mit weiterem kalten Wasser und kalter Milch aufgießen, bis eine gut trinkbare Flüssigkeit entstanden ist. Zu dieser Variante der selbstgemachten Eisschokolade kommt aber kein Vanille- oder anderes Speiseeis. Bei diesem Rezept geht es vor allem darum, eine leichte Sommererfrischung zuzubereiten, weshalb durch die Beigabe von Eiswürfeln und das Auffüllen mit Wasser das Getränk verwässert wird und somit ohne allzu viele Kalorien auskommt.

Nussige selbst gemachte Eisschokolade

Diese Variante hat einen besonderen Pfiff: In das Gefäß für die selbstgemachte Eisschokolade werden bis zu 1/3 geschälte Cashewnüsse gegeben. In den elektrischen Mixer füllen, Wasser dazu und alles kräftig mixen und anschließend durch ein feines Sieb geben, so dass die Cashewmilch übrig bleibt. Diese mit einem gehäuften Esslöffel Kakao sowie zwei Eiswürfeln erneut durchmixen und gefrorene Bananen dazu geben. Alles in ein Glas schütten und mit der Milch auffüllen – auch so ist selbstgemachte Eisschokolade eine sommerliche Köstlichkeit.

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment