Leichte Mahlzeiten: Runter mit dem Winterspeck

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Fit machen für Frühling und Sommer

Wir schreiben inzwischen bereits März und immer noch gibt es Winterspeck zu beklagen. Jetzt heißt es also ran an den Speck und abnehmen. Eine gesunde Abnahme heißt nicht, nichts mehr zu essen, sondern

  • auf leichte Mahlzeiten
  • mehr Bewegung
  • weniger Kalorien, Fett und Zucker

zu achten, um den Winterpfunden den Kampf anzusagen. Gerade im Frühling fällt uns dies oft leichter, weil so langsam die ersten regionalen Salate in die Geschäfte kommen, der Körper nicht mehr ganz so viel Energie braucht und die Grillsaison bevorsteht. Diese bietet gute Möglichkeiten, sich auf leichte Weise zu ernähren, wenn man die deftige Bratwurst gar nicht erst auf den Grill legt, sondern beim Fleisch auf Hähnchen (ohne Haut), Fisch und vor allem auf Gemüse zum Grillen setzt. Wenn wir jetzt damit anfangen, weniger kalorienreich zu essen, dürfen wir uns auf die leichte Sommermode freuen.

Leichte Mahlzeiten zum Abnehmen
Leichte Mahlzeiten zum Abnehmen

Abnehmen ist jetzt einfacher

Wie bereits in diesem Artikel zusammengefasst, ist es ganz normal in den Wintermonaten an Gewicht zuzulegen. Unser Essverhalten passt sich den Bedürfnissen des Körpers an und die sind eben so, dass wir mehr Kalorien benötigen. Andersherum fällt es, wie bereits erwähnt, im Frühling einfacher, weniger Kalorien zu verzehren, so dass der Winterspeck wieder abgebaut werden kann und sollte. Die deftige Küche wird geschlossen und leichte Mahlzeiten werden ins tägliche Ernährungsprogramm aufgenommen. Dann funktioniert das Abnehmen fast von alleine.

Was heißt eigentlich leichte Mahlzeiten?

Anders als in den Wintermonaten sind leichte Mahlzeiten weitaus weniger deftig. Sie kommen ohne viel Fett und Mehl als Bindemittel und natürlich mit weniger Zucker und Kalorien aus. Je wärmer es draußen wird, umso einfacher fällt es uns, auf Gänsebraten, Knödel und angedickte Soßen zu verzichten und stattdessen einen knackig frischen Salat mit einem würzigen Dressing zu genießen. Das wohlige Gefühl eines vollen Bauches, in dem die warmen deftigen Speisen sich niederlassen, brauchen wir jetzt nicht mehr.

Welche Lebensmittel sind ideal für leichte Mahlzeiten?

Salate und Erdbeeren sind perfekt

Frische Produkte wie Salate und Erdbeeren stehen geradezu für die leichte Küche und schmecken obendrein unglaublich lecker. Damit diese Produkte jedoch nicht zur Kalorienfalle werden, sollten beispielsweise die Erdbeeren nicht mit allzu viel Schlagsahne vernascht werden und in den Salat müssen weder viel Öl, noch viele leckere Käsewürfel. Stattdessen sollten frische Kräuter und andere Gemüse wie Radieschen, Lauchzwiebeln und Gurken hinzu. Möchten Sie den Salat als Hauptmahlzeit genießen, bietet sich ein Joghurtdressing an, das satt macht und toll schmeckt. Außerdem können Sie viele Gemüse (z. B. Kohlrabi, Möhren, Rettich usw.) als Rohkostsalate zubereiten und zudem naht die Spargelzeit mit großen Schritten.

Salate und Rohkosten
Salate und Rohkosten

Sättigungsbeilagen austauschen

Ein wichtiger Punkt beim Abnehmen sind die Beilagen. Im Winter lieben viele Menschen Kartoffeln und Knödel – erst recht mit einer deftigen Bratensoße. Kartoffeln können in leichte Mahlzeiten gut eingebunden werden, jedoch die Knödel sollten auf der Speisekarte gestrichen werden, wenn Sie abnehmen wollen. Stattdessen sind Nudeln ideal oder leckere Vollkorn-Brötchen, die satt machen, ohne dick zu machen.

Fleischgerichte anders zubereiten

Im Winter gibt es traditionell oft Braten, Gulasch, Rouladen und ähnliche Kalorienbomben. Fett ist ein Geschmacksträger – darum schneiden wir es am Fleisch meist nicht ab und braten das Fleisch in Öl an. Weil wir eine gute Soße brauchen, binden wir den Bratenfond mit Mehl und verfeinern das Ganze noch mit einem Schuss Sahne. Sollte es Ente, Gans oder Brathähnchen geben, bleibt die Haut natürlich dran, denn dieses knusprige Geschmackserlebnis wollen wir uns nicht entgehen lassen.

All diese Leckereien haben in der Frühlingsküche nichts zu suchen, wenn Sie abnehmen wollen. Leichte Mahlzeiten verzichten auf

  • paniertes Fleisch
  • knusprige Haut
  • Mehl
  • Schlagsahne

und im Idealfall sogar auf Bratfett. Grillen ist ideal, weil für die Zubereitung auf dem Grill kein Fett benötigt wird. Zwar kann das Grillfleisch in Öl mariniert werden, dieses kann jedoch vom Fleisch mit Küchenpapier abgetupft werden. So wird aromatischer Genuss möglich, ohne verzichten zu müssen.

Besonders lecker und zart schmeckt Hähnchenfleisch, das gegrillt wird. Dieses kann ebenfalls in einer guten Pfanne ohne Fett angebraten und als fleischige Beilage für leichte Mahlzeiten verwendet werden. Hähnchen hat – wenn man die Haut weglässt – deutlich weniger Kalorien, als Schweinefleisch und lässt sich auf unglaublich viele leckere Weisen zubereiten. Hier finden Sie ein paar leichte Rezeptideen.

Ich jedenfalls freue mich auf die kulinarisch leichte Zeit und die ideale Gelegenheit, den letzten Winterspeck hinter mir zu lassen. Hält man sich an die oben aufgeführten Tipps, kann man sich bedenkenlos satt essen, ohne Angst vor dem nächsten Schritt auf die Waage haben zu müssen.

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment