Ingwer – die gesunde Knolle

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Ingwer ist eine altbekannte Heilpflanze, der man zahlreiche positive Wirkungen nachsagt. Die gesunde Ingwerknolle kann beim Back und Kochen zum Würzen verwendet werden. Aus ihr lassen sich Süßigkeiten, Ingwertee und noch viel mehr herstellen. Außerdem ist die Pflanze eine Arzneidroge. Durch die enthaltenen Ingwer Inhaltsstoffe sowie die charakteristische Schärfe wärmt die Superknolle den Körper auf, soll Husten lösen, bei Erkältung helfen und bei vielen anderen gesundheitlichen Beschwerden für Linderung sorgen. Erfahren Sie hier mehr über das Ingwerwurzel und was man mit dem Ingwerrhizom alles machen kann.

Bio Ingwer (Ingwerrhizom)

Was ist Ingwer bzw. was ist Ingwerrhizom?

Die Ingwerpflanze wird hauptsächlichen den Tropen und Subtropen angebaut und überwiegend aus Ländern wie Indien, Sri Lanka,Vietnam, China und Indien importiert. Zingiber officinale, so der wissenschaftliche Name der Pflanze, ist auch unter vielen anderen Bezeichnungen bekannt:

  • Ingwerknolle
  • Ingwerwurzel
  • Ingwerwurzelstock
  • Immerwurzel
  • Ingwerwurzel
  • Ingber
  • Inber

Botanisch betrachtet handelt es sich bei Ingwer nicht um eine Wurzel, sondern um ein Rhizom. Als solches bezeichnet man ein meist unterirdisch, manchmal überirdisch wachsendes Sprossachsensystem, das keine Wurzelmerkmale aufweist. Daher trifft die Bezeichnung knolliger Wurzelstock auf das Rhizom zu.

Das Rhizom hat außeneins glatte, echt dünne Schale,die hellbraun gefärbt ist. Schneidet man die Ingwerwurzel an zeigt sich das Innere des Rhizoms in gelber Farbe. Das Rhizominnere hat eine fasrige Struktur.

geschälte Ingwerwurzel mit Fasern

 

Ingwer Inhaltsstoffe: Welche bioaktiven Wirkstoffe stecken in der Superknolle?

Obwohl die Ingwerwurzel eher unscheinbar aussieht, stecken in der Ingwerknolle hochwertige bioaktive Inhaltsstoffe, die es in sich haben. Ingwer enthält ätherische Öle, die ihm einen würzig-zitrischen Duft verleihen. Das Harz Gingerol verleiht der Superknolle die aromatische Schärfe. Ebenfalls ist der Inhaltsstoff 6-Shogaol ein Scharfmacher. Dabei soll 6-Shogaol einen Wert von 160.000 Scoville aufweisen und dreimal schärfer sein als der Ingwer Inhaltsstoff Gingerol. 6-Shogaol ist wesentlich milder als Capsaicin, die Substanz, die für Schärfe in Paprika und Chili sorgt.

Verschiedene Studien lassen die Vermutung zu, dass diese beiden bioaktiven Inhaltsstoffe wünschenswerte physiologische Wirkungen aufweisen, die im medizinischen Bereich beispielsweise bei der Behandlung von Krebs, Tumoren, Alzheimer von wichtiger Bedeutung sein könnten.

Zu den weiteren Wirkstoffen in Ingwer gehören:

  • Borneol
  • Cineol
  • Diarylheptanoide
  • Zingiberen
  • Zingiberol

Enthalten sind auch

  • Calcium
  • Eisen
  • Kalium
  • Magnesium
  • Natrium
  • Phosphor
  • Vitamin C

Ingwer wurde vom NHV Theophrastus aufgrund seines breiten medizinischen Wirkspektrums zur Heilpflanze des Jahres 2018 gekürt.

Welche Wirkung hat Ingwer?

Wie eingangs erwähnt, sagt man dem Ingwerrhizom diverse erwünschte und gesundheitsunterstützende Wirkungen nach, daher sollte Bio-Ingwer möglichst häufig in die Ernährung eingebunden werden, um sich die positiven Inhaltsstoffe der Ingwerknolle zu Nutzen zu machen. In der traditionellen asiatischen Medizin wird bei zahlreichen Erkrankungen Ingwerstockwurzel zur Behandlung empfohlen.

Diese Wirkeigenschaften sagt man dem Ingwer nach:

  • entzündungshemmend
  • antibakteriell
  • antiviral
  • antiemitisch
  • antioxidativ
  • verdauungsfördernd
  • organstimulierend
  • vitalisierend
  • durchblutungsfördernd
  • muskelentspannend
  • krampflösend
  • aphrodisierend

Ingwer ist nicht nur eine besonders raffinierte Back- und Kochzutat, um Speisen interessant und schmackhaft zu würzen. Die Ingwerwurzel kann auch bei bestimmten Beschwerden eingesetzt werden, um diese zu lindern. Wir kommen noch auf die typischen Anwendungsbeispiele von Ingwer zu sprechen.

Welche Teile der Ingwerpflanze werden verwendet?

Ist in Kochrezepten oder bei Anwendungsempfehlungen von der Heildroge Ingwer die Rede, ist damit der bei der Ingwerpflanze unterirdische Teil, das Ingwerrhizom, gemeint. Die oberirdisch wachsenden Pflanzenteile der Ingwerpflanze werden in der Regel nicht verwendet. Ab und an haben wir gelesen, dass junge Ingwerblätter für Salate verwendet werden.

Ingwerrhizom schneiden - mit normalem Küchenmesser

Wo bekommt man Ingwer her?

Ingwerrhizomen werden in Lebensmittelgeschäften in der Obst- und Gemüseabteilung angeboten. Dort findet man die Ingwerknolle meist lose als Rhizom. Eine frische Ingwerknolle erkennen Sie daran, dass das Rhizom knackig-fest ist und sich beim  Biegen nicht gummiartig wirkt. Frischer Ingwer hat eine glatte, nicht runzelige Schale. Vermeiden Sie in Plastik verpackte Ingwerwurzeln; die schimmeln sehr schnell.

Wie teuer ist Ingwer?

Der Preis für Bio-Ingwer liegt pro 100 Gramm bei ca. 30 bis 40 Cent. Beim Kauf von Ingwer sollten Sie stets Bioqualität bevorzugen, denn bei manchen Anwendungen wird die Ingwerschale mit verwendet. Bio-Ingwer ist mit einem Branding (Bio oder BioBio) versehen.

In welcher Form ist Ingwer erhältlich?

Neben frischen und unbehandelten Ingwerknollen können Sie die Superknolle in diversen Varianten kaufen. Die typischste Variante ist gemahlenes Ingwerpulver, das als Gewürz beim Kochen, aber auch für Heilbehandlungen genutzt wird. Fein gemahlene Ingwerwurzel kann, ebenso wie Bio-Ingwertee zum Aufbrühen eines Tees oder zum Ansetzen eines Ingwerwassers verwendet werden.

Ingwerwurzel aufgeschnitten

Frischer Ingwer – die beste Wahl

Am aromatischsten ist eine frische Ingwerknolle, die vermutlich auch die höchste Bioverfügbarkeit aufweist. Jedoch benötigt man Ingwer als Gewürz nur in relativ kleinen Mengen. Zum Ansetzen von Ingwerwasser oder Ingwertee braucht man zwar etwas mehr von der Ingwerwurzel. Allerdings schafft man es selten, eine größeren  Ingwerstockwurzel aufzubrauchen. Um zu verhindern, dass das Ingwerrhizom schimmelt oder verdirbt, kann das Rhizom in dünne Scheiben geschnitten und anschließend vorsichtig im Backofen getrocknet werden. Möchten Sie nur ab und zu Ingwergewürz zum Backen und Kochen verwenden oder bei Bedarf einen Ingwertee aufbrühen, ist ein gutes Ingwerpulver vollkommen in Ordnung.

Stück Ingwerrhizom ungeschält und in Scheiben geschnitten

Wie bewahrt man frischen Ingwer auf?

Die Ingwerknolle kann einige Tage auch ohne Kühlung aufbewahrt werden. Die Schnittstelle trocknet zügig ein, sodass die Superknolle ihre Feuchtigkeit bewahrt. Doch am besten wird das knollige Rhizom luftdicht, kühl und trocken aufbewahrt. Dazu kann man ihn in einen Gefrierbeutel packen. Nachdem die Luft aus dem Gefrierbeutel gedrückt wurde, kann das scharfe Gewürz ins Gemüsefach des Kühlschranks gelegt werden. Für die Aufbewahrung eignet sich auch eine Papiertüte oder eine verschließbare Dose.

Ingwer aufbewahren in Tüte

Ingwerwurzel übrig: Frischen Ingwer trocknen

Haben Sie eine große Ingwerknolle gekauft, aber nur ein oder zwei Ingwerzehen verbraucht, können Sie das Rhizom in feine Scheiben schneiden und anschließend im Backofen bei 50°C und leicht geöffneter Backofentür oder im Dörrautomat trocknen. Die Ingwerscheiben sind über Monate haltbar, wenn er luftdicht und trocken verpackt wird.

Ingwer & Zitrone: Das gesunde Doppel bei Erkältungen und Husten

Ingwertee ist der Klassiker bei Erkältungskrankheiten, Husten und gegen das Kältegefühl im Winter. Der wärmende Tee lässt sich auf diverse Arten zubereiten. Deshalb stellen wir hier drei der gängigsten Zubereitungsmethoden für den wohltuenden Ingwertee vor. Bei allen Tee-Varianten kann nach Belieben mit Zucker, noch besser aber Honig, gesüßt werden.

Zutaten für Ingwertee mit Zitrone

 

Ingwertee zubereiten – pur

Die einfachste Zubereitungsart eines Ingwertees geht fix. Der Ingwer muss dafür nicht geschält werden (viele Vitamine stecken direkt unter der Schale).

  • Bio-Ingwer abwaschen
  • Ingwerrhizom mit Küchenpapier trocken tupfen
  • einige Scheiben von der Ingwerwurzel abschneiden
  • Ingwerscheiben in Teetasse geben
  • Ingwer mit kochendem Wasser übergießen
  • Ziehzeit zwischen 10 und 20 Minuten

Diese Variante wird bei uns nicht gemocht, da die Ingwerschale einen erdigen Eigengeschmack aufweist.

geschälte Ingwerscheiben für Ingwertee

Ingwertee mit geschältem Ingwer zubereiten

Auch diese Teezubereitung macht nicht viel Arbeit. Allerdings schmeckt dieser Ingwertee bei gleicher Schärfe feiner (und besser).

  • ein Stück Ingwerrhizom abschneiden
  • entweder Schale mit Löffel abschaben oder mit Sparschäler entfernen
  • Ingwer in dünne Scheiben schneiden
  • Ingwerscheiben mit kochendem Wasser aufgießen
  • 10 bis 20 Minuten ziehen lassen

Bei Bedarf kann der Ingwertee mit geschältem Tee mit Zucker oder Honig verfeinert werden.

Ingwertee mit geschältem Ingwer

Ingwer-Zitronen-Tee Zubereitung

Wie beim Ingwer steckt auch das Gute der Zitrone direkt unter der Schale. Aber das Weiße der Zitrusfrucht wird zumindest in Europa nicht verzehrt, da es bitter schmeckt. Dabei enthält die weiße Mittelschicht der Zitrone ebenso viel Vitamin C, wie das Fruchtfleisch selbst. Zudem ist die weiße Haut reich an Bioflavonoide (Antioxidantien).

Wir haben den Ingwer-Zitronen-Tee zum Probieren so zubereitet:

  • ein Stück der Ingwerwurzel abschneiden
  • mit Küchenmesser Ingwer dünn schälen
  • Ingwer in dünne Scheiben schneiden
  • Zitrone dünn schälen (bei Bio-Zitrone kann Zitronenschale mit aufgegossen werden)
  • dünne Zitronenscheiben schneiden
  • Ingwer und Zitrone in Teegläser gegeben
  • Teegläser mit kochendem Wasser aufgießen
  • Ingwer-Zitronen-Tee 10 bis 20 Minuten ziehen lassen
  • eventuell süßen mit Honig oder Zucker

Frischer Ingwertee mit Zitronenschreiben

So zubereitet sieht der Ingwer-Zitronen-Tee lecker aus. Allerdings hat er uns in dieser Variante nicht geschmeckt. Leider kommt der fruchtige Zitronengeschmack bei dieser Teezubereitung nicht gut durch. Dafür aber die Bitterstoffe. Der weiße Rand der Zitrone verleiht dem Tee ein bitteres Aroma – man kann ihn zwar trinken, aber lecker geht anders.

Ingwertee mit frischem Zitronensaft zubereiten

Am besten schmeckt uns der Ingwertee mit frisch gepresstem Zitronensaft. Hier unser Rezept.

  • Ingwer schälen, in Scheiben schneiden und ins Teeglas geben
  • frische Zitrone mit etwas Druck über den Küchentisch rollen
  • Zitrone halbieren
  • den Saft der Zitrone in das Teeglas drücken
  • Ingwerstücke und Zitronensaft mit kochendem Wasser übergießen
  • 10 bis 20 Minuten Ziehzeit

Frisch gebrühter Ingwertee mit Zitronensaft

Bei dieser Rezeptur erhält der Ingwer-Zitronen-Tee eine leicht scharfe Ingwernote und eine fruchtige Zitrusnote. Mit etwas Zucker oder Honig abgeschmeckt, lässt sich dieser leckere Tee sehr gut trinken.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment