Eiswürfelbereiter – Nicht nur für die Gastro

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Coole Erfrischungsgetränke trotz heißer Temperaturen

In der Gastronomie ist es üblich, dass Drinks, egal ob alkoholisch oder antialkoholisch gut gekühlt an den Gast gebracht werden. Getränke kühlen ist im privaten Haushalt dagegen eher nur auf die Sommermonate beschränkt. Nicht zuletzt deshalb, weil die Küche im Privathaushalt gänzlich anders ausgestattet ist. Da ist der Platz im Kühlschrank knapp bemessen, Getränkeflaschen können nur in kleinen Mengen gekühlt werden und oft ist selbst in der Gefriertruhe kein Platz, um Eiswürfel darin selbst zu machen. In der Gastro gibt es eigens den so genannten Eiswürfelbereiter, der ganzjährig in Gebrauch ist. Die elektrische Eiswürfelmaschine für die Gastronomie gibt es in diversen Ausführungen und je nach Modell können problemlos kleinere, aber natürlich auch größere Mengen Eiswürfel in kürzester Zeit hergestellt werden. Welches Modell sich in der Anschaffung rentiert, hängt maßgeblich davon ab, wie viele offene Erfrischungsgetränke verkauft werden. Denn die Preisspanne der Gastronomiekühlgeräte reicht von ca. 200 Euro bis zu mehreren Tausend Euro, wobei diese teureren Eismaschinen vornehmlich für gastronomische Großbetriebe angedacht sind.

Coole Erfrischungsgetränke
Coole Erfrischungsgetränke – Eiswürfel gehören dazu

Leistungsstärken der Eiswürfelbereiter

Die Beigabe von Eiswürfeln in Erfrischungsgetränke ersetzt das Getränke kühlen nicht. Dies gilt zumindest für den Gastronomiebereich. Jedoch sorgt gewürfeltes Eis dafür, dass Getränke auch bei warmen Außentemperaturen möglichst lange gekühlt bleiben bzw. Cocktails entsprechend des Rezepts verwässert werden. Da dies nicht nur im gastronomischen Bereich wünschenswert ist, sondern auch im privaten Bereich (Sommer, Partys usw.), haben wir uns eine kleine Eiswürfelmaschine näher angeschaut, die auch für den privaten Einsatz geeignet ist. Für welches Gerät man sich jedoch letztlich entscheidet, hängt vom konkreten Bedarf ab. Kleine Eiswürfelbereiter wie z. B. der Bratscher Compact Ice K bieten sich an für

  • privaten Gebrauch
  • Thekenbereich
  • kleine Gastronomiebetriebe
  • Catering

Einerseits lässt sich so eine kleine Eiswürfelmaschine aufgrund ihrer geringen Abmaße zentral aufstellen (z. B. Theke, Kassenbereich oder am Buffet), ohne zuviel Platz zu beanspruchen, andererseits bereiten sie 10 – 15 kg Eiswürfel innerhalb von 24 Stunden zu. Das Gewicht der Maschine liegt bei 13 kg, die durchaus problemlos transportiert werden können. Neben diesen kleinen Eiswürfelbereitern stehen auch mittlere Größen zur Verfügung, bei denen die Produktion von 25 kg bis zu 75 kg Eis pro 24 Stunden liegen kann. Ein Eiswürfelbereiter wie der Bratscher Q 150C schafft indes ca. 135 kg Eiswürfelzubereitung innerhalb von 24 Stunden. Ein solches Gerät erfüllt alle Anforderungen, die ein großer Gastronomiebetrieb stellt. Die Eiswürfelmaschine wird direkt an den Wasseranschluss verbunden, so dass keine separate Auffüllung eines Wasserbehälters mehr nötig ist. Das Gewicht liegt bei größeren Modellen durchaus bei um die 100 kg, was einen dauerhaften Standort ohnehin sinnvoll macht. Der direkte Wasseranschluss entlastet zudem das Personal, denn hier muss selbst bei großem Bedarf an Eis nicht dauernd nachgefüllt werden.

Keime im Eiswürfel verhindern

Ein heikles Problem sind Keime in Eiswürfeln. Was den Gastronomiebereich anbetrifft, gibt es hierzu zahlreiche Untersuchungen, bei denen Gastronomiebetriebe regelmäßig schlecht abschneiden. Insbesondere Gastronomieketten sollen besonders schlechte Messwerte erzielen, wenn es um das Eis für coole Erfrischungsgetränke geht. Ein Hauptproblem dürfte darin zu sehen sein, dass zubereitete Eiswürfel häufig in großen Behältnissen zwischengelagert werden, die meist nicht verschlossen sind. So gelangen Keime und Bakterien auf die Würfel und somit auch in die Getränke. Doch das ist längst nicht nur ein Problem, das man in der Gastronomie findet. Gerade im privaten Haushalt, wo häufig Eiswürfelformer mit Wasser gefüllt offen in die Gefriertruhe gelegt werden, geraten Keime in das Eis und beim Getränke kühlen auch in die Erfrischungsgetränke. Hier liegt vor allem die Verkeimungsgefahr darin, dass die Kühltruhe häufig geöffnet wird und so bei jedem Öffnen neue Keime in die Truhe geraten und sich auf dem Eis niederlassen. Bereitet man das Eis hingegen in einem Eiswürfelbereiter zu, und zwar in der Menge, die zügig verbraucht wird, liegt die Gefahr der Verkeimung deutlich geringer – vorausgesetzt das Trinkwasser ist keimfrei. Zudem gilt auch wie bei empfindlichen Lebensmitteln wie Fisch und Wurst, dass die Kühlkette der Eiswürfel ungebrochen sein muss. Auch diese Tipps helfen, die Keimzahl in Eiswürfeln drastisch gering zu halten:

  • abgekochtes Trinkwasser in Eiswürfelformer geben
  • Eiswürfelformer in einem Gefrierbeutel ins Gefrierfach legen
  • Eiswürfel nie schmelzen lassen
  • nur benötigte Menge Eiswürfel zubereiten
  • täglich frisches Eis herstellen
  • regelmäßig Leitungen vom Eiswürfelzubereiter reinigen
  • bei Verwendung von Wasser aus dem Hahn abgestandenes Leitungswasser ablaufen lassen
  • Eiswürfel nur in geschlossenen Behältnissen aufbewahren
  • Eis nie in Schmelzwasser liegen lassen
  • immer eine Eiswürfelzange verwenden
  • bei Auffüllen des Wasserbehälters immer Hände waschen und nur saubere Behältnisse verwenden

Beachtet man diese wichtigen Hygienehinweise, kann man ohne Risiko mit Eiswürfeln Getränke kühlen und entweder sich selbst oder seinen Gästen coole Erfrischungsgetränke anreichen, die selbst bei höchsten Sommertemperaturen für eine wohltuende Abkühlung sorgen.

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 thoughts on “Eiswürfelbereiter – Nicht nur für die Gastro

  1. Eine sehr schöne Zusammenfassung! Ich habe mir im vergangenen Sommer auch solch einen Eiswürfelbereiter zugelegt und möchte ihn nicht mehr missen – wir haben nun immer ausreichend Eiswürfel im Haus wenn Gäste zu Besuch sind! Da wir gerne Gin & Tonics oder Longdrinks anbieten, haben wir durch die Eiswürfelmaschine immer genügend Nachschub! Ich glaube mein Modell hat damals knapp 150€ gekostet, die waren es aber auch absolut wert!
    Viele Grüße!

  2. Wir haben vor ein paar Wochen eine Eiswürfelmaschine gekauft und wir sind sehr zufrieden mit dem Gerät und mixen fleißig Coktails. Aus unserer Sicht absolut zu empfehlen. Wichtig ist: Eiswürfel aus solchen Maschinen sind grundsätzlich nicht so kalt, wie aus dem Tiefkühlgerät.

Add Comment