Einzelne Küchengeräte austauschen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Es muss nicht immer eine neue Küche sein

Häufig schreiben wir, wie sehr wir uns endlich eine neue Küche herbeisehnen, was jedoch wegen unserem kleinen Raum und extrem kurzen Stellwänden und 3 abgehenden Türen nahezu unmöglich erscheint. Seit 2007 ärgern wir uns tagtäglich über diesen Zustand, der wirklich immer mehr zur Belastung wird. Unzählige Male haben wir mit der Überlegung gehadert, ob wir uns eine neue Küche nach Maß anfertigen lassen, weil kein Küchenstudio eine Standardlösung für unser spezielles Raumproblem bereithält. Demgegenüber steht nach wie vor der Wunsch, nicht nur die Kücheneinrichtung zu wechseln, sondern gleich die gesamte Wohnsituation. Insofern haben wir in den letzten 7 Jahren mehr wie einmal umgebaut und statt einer schicken Einbauküche mit allem Drum und Dran einzelne Küchengeräte wie Spülmaschine und Kühlschrank ausgetauscht. Denn eins ist klar: schaffen wir uns eine Maßküche an, würde die wegen der besonderen Maße in einer neuen Wohnung oder einem neuen Haus wohl kaum passen. Bei Bedarf neue Geräte in die Küche zu holen, ist daher eine sehr gute Variante in unserem speziellen Fall – aber natürlich auch, wenn Abzugshaube, Elektroherd und Co nach vielen Jahren kaputt gehen. Dann muss ja nicht gleich die gesamte Küche ausgetauscht werden. Doch es stellt sich die Frage: Neukauf oder Reparatur?

Neue Spülmaschine für die Küche
Neue Spülmaschine für die Küche

Wann neue Geräte sinnvoll sind

Generell stellt sich ja immer die Frage, ob man Küchengeräte, die in die Jahre gekommen und kaputt gegangen sind, noch einmal reparieren oder besser durch neue Geräte ersetzen soll. Die nachfolgende Tabelle mit Angaben zur durchschnittlichen Lebensdauer von Elektrogeräten kann dabei helfen, die Frage zu beantworten.

ElektrogerätUngefähre Lebensdauer
Elektroherd (Backofen)15 Jahre
Spülmaschine15 Jahre
Kühlschrank10 Jahre
Dunstabzugshaube15 Jahre

Auch, wenn dies offizielle Zahlen sind, tendieren wir dazu, den jeweiligen Gerätschaften eine kürzere Lebenserwartung zuzusprechen. Mitunter mag dies daran liegen, dass wir einen großen Haushalt bilden, die Küchengeräte daher mehr genutzt werden und somit auch früher kaputt gehen.

Ob und bis wann sich eine Reparatur lohnt, hängt maßgeblich von

  • Alter des Geräts
  • Anschaffungspreis
  • Reparaturkosten

sowie der individuellen Nutzung der Küchengeräte ab. Vereinfacht lässt sich ungefähr nachfolgende Regel herleiten:

  • bis zum Alter von 4 Jahren rentiert sich die Reparatur in Höhe von 50%
  • bis ca. 4-6 Jahre bis zu 30%
  • bis ca. 6-8 Jahre bis zu 15% max. 25%

jeweils gegenüber des Kaufpreises. Je älter also Spülmaschine und Co werden, umso sinnvoller wird der Austausch.

Warum Neugeräte sinnvolle Anschaffungen sind

Kosten in den Vergleich stellen

An sich ist es eine einfache Rechnung, dass eine Reparatur irgendwann gegenüber dem Neukauf nicht mehr lohnenswert erscheint. Schaut man sich beispielsweise diese Auswahl der Geschirrspüler bei Quelle an, weisen sogar günstige Modelle bessere Leistungskennzahlen vor, als eine Spülmaschine, die 4, 5 oder noch mehr Jahre alt ist.

Ein Beispiel: Der Hanseatic Unterbau Geschirrspüler WQP12-9350C, bei Quelle reduziert von 349,99 auf 299,99 Euro weist beim Wasserverbrauch bereits Energieklasse A+ auf, bei der Energie A+++ sowie Trocknungseffizienzklasse A bei einer Luftschallemission 49 db(A).

Die Neuanschaffung amortisiert sich aufgrund des geringeren Strom- und Wasserverbrauchs, so dass neue Geräte häufig alleine schon wegen der niedrigeren Verbrauchswerte sinnvoller sind, anstatt ein älteres Gerät für mehrere hundert Euro zu reparieren. Denn dieses braucht mehr Strom und Wasser während des Betriebs und verursacht somit höhere Betriebskosten. Allerdings kann eine Reparatur eines hochwertigen Markengeräts sich dennoch rentieren, wenn es beispielsweise zwischen 800 und 1.000 Euro gekostet hat, bis zu 4 Jahre alt ist, die Reparatur nicht teurer als etwa 400 Euro ist und die Verbrauchswerte sehr gut sind.

Hygienische Aspekte

Mitunter sind es auch hygienische Aspekte, die irgendwann den Austausch befürworten. Selbst, wenn man bei einer Abzugshaube regelmäßig die Filter austauscht und die Bauteile reinigt, sammeln sich doch über kurz oder lang Keime; nicht zuletzt auch Schimmel. Je nach Anschaffungswert und Alter lohnt sich bei günstigeren Modellen die Reparatur nicht und man sollte in Erwägung ziehen, sich eine neue Dunstabzugshaube in die Küche zu holen. Dies ist nicht nur hygienisch, sondern wertet in der Regel auch die Küche optisch auf und auch bei diesem Küchengerät sorgen neuere Modelle für mehr Komfort. Sei es die Abzugsleistung oder der Geräuschpegel unter dem Betrieb. Denn neue Hauben sind definitiv leiser als alte Abzugshauben.

Langlebiger Elektroherd

Was Elektroherde angeht, hatten wir bisher immer Glück. Wenn wir einen Elektroherd anschaffen, dann muss es in jedem Falle eine der guten Marken bei diesem Gerät sein. Derzeit haben wir einen von AEG, der uns nun seit ca. 11 Jahren treu tagein und tagaus seine Dienste gewährt. Es kann durchaus möglich sein, dass unser Herd mit Cerankochfeld und Backofen locker die durchschnittliche Lebenserwartung von etwa 15 Jahren erreicht – eventuell sogar mehr. Das gute Stück ist grundsolide und hat noch nie eine Reparatur benötigt. Auch sein Vorgänger war sehr, sehr alt und wurde nur deshalb ausgetauscht, weil irgendwann einfach ein Ceranfeld und ein Umluftbackofen gewünscht war. Wir haben geplant, unseren guten alten AEG Elektroherd so lange zu nutzen, bis er einen Defekt aufweist. Eine Reparatur kommt angesichts des Alters nicht mehr in Frage und mal Hand auf´s Herz, so ein Induktionsherd soll ja doch was Feines sein. Da wir dann in jedem Fall ein Einbaugerät anschaffen werden, lässt sich dies später mit in die neue Küche übernehmen und bildet dann mit den übrigen Küchengeräten eine harmonische Einheit.

Zusammenfassung

Letztlich ist es immer ein Abwägen, ob man Küchengeräte reparieren lässt oder sich neue Geräte in die Küche holt, wenn eins kaputt geht. Wir tendieren immer mehr dahin, ältere Küchenelektro gegen hochwertige Neugeräte auszutauschen. Erst recht, wenn das Altgerät wie Spülmaschine oder Kühlschrank bereits an die 5 oder mehr Jahre auf dem Buckel hat. Es gibt dann doch Vorteile, die für die Neuanschaffung sprechen, wie etwa:

  • bessere Verbrauchswerte
  • innovativere Leistungen

Und natürlich kommt oftmals auch das Design hinzu, weil man sich mit dem Neugerät auch frischen Wind in die Küche holt. Derzeit ist es noch so, dass die großen Markenhersteller bei Stromverbrauch und Wasserverbrauch die Verbrauchswerte senken können, wie dies z. B.bei unserer Bauknecht Spülmaschine der Fall ist. Diese bereitet genutztes Wasser auf und spart so im Wasserverbrauch. Ebenso stellte der Stromverbrauch eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Altgerät dar, so dass sich die Anschaffungskosten schnell rentierten.

Und was ist mit Nachhaltigkeit?

Insofern es möglich ist, wollen wir nachhaltig sein. Eine Reparatur erscheint daher immer sinnvoll, weil dabei meist nur ein einzelnes Bauteil ausgetauscht wird. Das schont Rohstoffe und Ressourcen. Es klingt einfach, ist es aber nicht immer. Man muss immer abwägen, welcher Weg auch im Hinblick auf Nachhaltigkeit der bessere ist. Erfahrungsgemäß wird es bei günstigen Elektrogeräten (NoName) von Jahr zu Jahr schwieriger, an Ersatzteile heranzukommen. So erging es uns mit der vorigen Spülmaschine. Unmittelbar nach Garantieablauf kam der Defekt. Die Reparaturkosten wären dem Kaufpreis gleich gewesen, doch das vermutlich benötigte Ersatzteil wäre wohl nicht mehr erhältlich gewesen. Was wir nicht wußten: als wir uns dieses Gerät neu anschafften, war es bereits mehrere Jahre auf dem Markt und somit ein Auslaufmodell. So wurde ein 2 Jahre altes Elektrogerät kurzerhand verschrottet und ein neuer Geschirrspüler musste angeschafft werden. Damit sich dies nicht noch einmal wiederholt, haben wir uns dann für einen neu auf den Markt gekommenen Bauknecht Geschirrspüler entschieden. Zwar teuer in der Anschaffung, aber die niedrigen Verbrauchswerte sind beachtlich, so dass mit jedem Spülmaschinengang nicht nur die Haushaltskasse, sondern auch die Umwelt geschont wird. Auch bei einem Defekt lohnt sich in jedem Fall die Reparatur, so dass wir hoffentlich die nächsten 10 – 15 Jahre keine neue Spülmaschine anschaffen müssen. Langfristig ist dies also ein nachhaltiger Weg, der von uns seit geraumer Zeit konsequent verfolgt wird, um der Wegwerfmentalität zu trotzen.

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

One thought on “Einzelne Küchengeräte austauschen

  1. Ich habe ne IKEA-Küche seit fast 6 Jahren…bewusst, denn unsere 4 kids sind nicht sooo zartfühlend;-), die sah und sieht nett aus und kostete nicht die welt…geräte habe ich online geordert, das musste nicht siemens sein..Qualität und Austattung musste stimmen.

    Ich würde das immer wieder indivuduell zusammensetzten.

Add Comment