Die wichtigsten Küchengeräte

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Küchenausstattung mit Bedacht planen

Was das Einrichten von Haus oder Wohnung angeht, ist die Küche einer der wichtigsten Räume. Das liegt daran, dass man hier tagtäglich für das körperliche Wohl sorgt, Brote für die Kindergarten- und Schulkinder schmiert und die Familie mit leckerem warmem Essen versorgt. Elektrogeräte spielen dabei eine immense Rolle. Sie erleichtern die verschiedenen Arbeitsschritte und sorgen für gutes Gelingen bei Speis und Trank. Möchte man diesen zentralen Wohnraum einrichten, ist es nicht ratsam, möglichst viele Gerätschaften hineinzubringen, die früher oder später gar nicht mehr benutzt werden. Viel wichtiger ist, Küchenhelfer und Küchengeräte ganz bewusst nach Bedarf zusammenzustellen. So spart man nicht nur Platz, sondern auch Geld. Weil sich bei den elektrischen Küchengeräten so manches getan hat, hier eine kleine Zusammenfassung.

Moderne Küchengeräte zum Kochen
Moderne Küchengeräte zum Kochen

Küchenelektro im Wandel der Zeit

Welche Geräte sind noch zeitgemäß?

Noch vor 20 und 30 Jahren war es ganz typisch, zur Verlobung oder zur Hochzeit Kaffeemaschine, Toaster, Eierkocher, Mixer, Brotschneidemaschine und Waffeleisen zu schenken. Grundsätzlich sind diese Elektrogeräte natürlich nicht schlecht. Doch einige von ihnen haben ausgedient und wurden inzwischen durch innovativere Elektrogeräte ersetzt, die mit zahlreichen Funktionen den Küchenalltag erleichtern. Der Trend moderner Küchengeräte geht eindeutig hin zu Multifunktionsgeräten. Statt vielen Einzelgeräten wird in ausgewählte, hochwertige aber dennoch bezahlbare Küchengeräte von renommierten Marken investiert. Das kommt einer modernen und funktionalen Kücheneinrichtung sehr zugute.

Auslaufmodelle weichen Multifunktionsgeräten

Ein sehr gutes Beispiel bildet die Kaffeemaschine. In Zeiten von Kaffeevollautomaten gerät das Aufsetzen einer Kanne Kaffee immer mehr in den Hintergrund. Heute möchte man in der eigenen Küche Latte, Cappuccino, Espresso oder einen guten Kaffee im Wechsel genießen. Kaffeevollautomaten beherrschen die Zubereitung der verschiedenen Kaffeegetränke mindestens genauso gut, wie ein Barista. Der Eierkocher ist ebenso ein Auslaufmodell wie die einfache Kaffeemaschine, wenn man eine Mikrowelle zuhause hat. Nicht weniger antiquiert erscheint auch das Waffeleisen. Wer einmal eins hatte, weiß darum, wie nervenaufreibend so eins ist. Weil nach dem leckeren Waffelgenuss das Saubermachen kommt. Moderner und auch deutlich komfortabler sind hingegen Kontaktgrills, bei denen die Heizplatten bei Bedarf ausgewechselt und zum Reinigen herausgenommen werden können. Der praktische Handmixer wird in vielen Haushalten durch Küchenmaschinen ersetzt, denn eine solche kann einfach viel mehr.

Padmaschine oder Kaffeevollautomat
Padmaschine oder Kaffeevollautomat

Welche Elektrogeräte braucht man?

Große Küchengeräte

Unabdingbar ist in jedem Haushalt eine Kochstelle. Induktionsherde setzen sich immer mehr durch, daher raten wir tendenziell bei einer Neuanschaffung zu einem solchen, der mit einem Backofen ausgestattet ist. In Single-Haushalten stellt sich häufig die Frage, ob eine Spülmaschine überhaupt notwendig ist. Spült man sein Geschirr vor dem Einräumen des Geschirrspülers ab, so dass er alle drei bis vier Tage läuft, rentiert sich auch ein solches Küchengerät, da moderne Elektrogeräte strom- und wassersparend sind. Gegenüber dem Abwasch per Hand ist somit auch die Spülmaschine für Singles sinnvoll, wenn in der Küche ausreichend Platz vorhanden ist.

Kleine Küchenelektrogeräte

Einzelgeräte wie Sandwichmaker, Steakgrill, Tischgrill und Waffeleisen lassen sich optimal mit einem Kontaktgrill auf ein Elektrogerät zusammenfassen. Kaffeevollautomaten haben ihren Preis und lohnen sich daher vorrangig in einem Kaffeetrinker-Haushalt. Wer allenfalls gelegentlich eine Tasse Kaffee genießen möchte, ist mit einer Kapsel- oder Padmaschine besser beraten. Der Wasserkocher sollte in keiner Küche fehlen. Wird dieser nicht so oft benutzt, kann er nach dem Gebrauch im Schrank verstaut werden. Brotschneidemaschinen haben inzwischen so gut wie ausgedient, denn heute gibt es Brot ja überall geschnitten. Wer´s aber gerne frisch angeschnitten mag, sollte sich jedenfalls eine zulegen, dabei aber auf ein platzsparendes Modell für die Küche achten. Bei der Mikrowelle kann man ebenfalls auf ein Kombigerät mit Grillfunktion setzen. Doch generell sollten solche Elektrogeräte nur angeschafft werden, wenn sie letztlich auch wirklich genutzt werden. Last but not least empfehlen wir noch einen elektrischen Dosenöffner. Ein solcher ist auch unsere neueste Errungenschaft, die schon beim ersten Ausprobieren rundum überzeugen konnte.

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 thoughts on “Die wichtigsten Küchengeräte

  1. Mittlerweile kann ich neben den von dir bereits genannten Dingen auch eine Heißluftfritteuse empfehlen. Sie nehmen einem viel Zeit ab, weshalb man sich selbst wieder aufs wesentliche konzentrieren kann.

    Liebe Grüße
    Stefan

  2. Heutzutage hat man wirklich alles in einer ausgestatteten Küche…..vom Apfelschäler bis hin zum Zwiebelspiralschneider 😉

    Aber eines sollte bei Kaffeeliebhabern nicht fehlen:
    Ein sehr guter Milchaufschäumer, bzw. eine elegante Espressmaschine

Add Comment