Schöne Beleuchtung für die Küche

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Stimmungsvolle Lichtakzente für die Küche
Stimmungsvolle Lichtakzente für die Küche

Licht zum Wohlfühlen in der Küche

Was den privaten Haushalt angeht, wird in kaum einem Raum soviel gearbeitet und gleichzeitig auch gelebt wie in der Küche. Darum ist auch die Beleuchtung für die Küche ein Thema für sich. Die Küchenbeleuchtung muss sowohl hell genug sein um gut arbeiten und zubereiten zu können und andererseits muss sie auch im Bezug auf den Wohlfühlfaktor das richtige Licht bereit halten. Möchte man die Küche beleuchten, reicht meist eine Lichtquelle nicht aus, weil diese nur in den seltensten Fällen beiden Anforderungen gleichzeitig gerecht werden kann.

Wie viel Licht braucht man in der Küche?

Es lässt sich nicht pauschal beziffern, wie viele einzelne Leuchten man in der Küche benötigt, da jede Küche individuell eingerichtet und individuell genutzt wird. Viel wichtiger ist eine ganz eigene und passende Beleuchtung für die Küche, die so geplant wird, dass man überall dort die Küche beleuchten kann, wie man es mag und wie es gebraucht wird.

Dennoch kann man bei der Planung für die Beleuchtung einige Aspekte ins Auge fassen. Eine Deckenleuchte, die den gesamten Raum erhellt, ist immer gut und schadet nicht. Bedenkt man, dass man auch am Abend mal eben in die Küche geht, um Obst zu holen oder schnell ein Brot herzurichten, erfüllt eine solche Küchenbeleuchtung ihren Zweck allemal. Geht es aber darum, aufwändigere Küchenarbeiten an der Arbeitsplatte zu erledigen, ist eine helle Beleuchtung sehr komfortabel.

Schöne Beleuchtung für die Küche

Meist bietet eine Deckenleuchte nicht ausreichend Licht, zumal man mit dem Körper oft zwischen Arbeitsfläche und Lichtquelle steht und so der Schatten genau dort hinfällt, wo eigentlich gerade Licht benötigt wird. Zum Essen will man eher nicht allzu hell die Küche beleuchten. Für Esstisch und für Küche kann darum vorteilhaft mit indirekter Beleuchtung gearbeitet werden. Auch nach oben strahlendes Licht wie etwa von einem Deckenfluter ist bei Tisch perfekt.

Küche mit indirekter Beleuchtung

Ein ganz großes Thema ist auch die indirekte Beleuchtung. Mit dieser Form von Lichtregulierung kann man hervorragend die Küche beleuchten, ohne dass man auf Helligkeit oder atmosphärisches Licht verzichten muss. Für die Küche hat man damit eine perfekte Lösung an der Hand und ebenso unzählige originelle Lösungen.

Sehr effizient ist die indirekte Beleuchtung mit einer Schrankleuchte, die je nach Wahl des Leuchtmittels von hellem über warmes bis hin zu farbigem Licht gewählt werden kann. Auch akzentuierendes Licht macht sich in der Küche gut. So können Leuchten in den Fußboden eingelassen werden und von dort aus eine Wand in eine raffinierte Lichtkulisse umwandeln oder aber es können Leuchten in großen Pflanzen eingebracht werden, wodurch ein stimmungvolles Lichtspiel entsteht.  In der großen Küche finden bewegliche Lampen und Leuchtmodule Platz und erlauben wechselweise Licht dort und so, wie es benötigt wird.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment