Unterbauleuchte für die Küche

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

In der Küche ist ein gut durchdachtes Lichtkonzept vorteilhaft. Es macht den Aufenthalt in der Küche angenehmer – sei es beim Zubereiten oder beim gemeinsamen Essen am Küchentisch. Lichtkonzept bedeutet mehr, als eine Deckenleuchte, um den Küchenraum zu beleuchten. Es geht um sinnvolles Ausleuchten bestimmter Bereiche, dies wiederum bedeutet, dass es kein pauschales Beleuchtungskonzept gibt, da jede Küche durch Räumlichkeit und Kücheneinrichtung individuelle Lösungen braucht. Insbesondere durch die LED Lichttechnik bieten sich immer bessere Lösungen, die es auch erlauben, unterhalb von Küchenschränken für optimales Licht zu sorgen. Anders, als die alte Neonröhre bietet die moderne Unterbauleuchte individuelle Lösungen, um die Arbeitsplatte individuell zu beleuchten. Denn wo früher eine grelle Leuchtstoffröhre blendete, wenn sie nicht hinter einem Holzbrett versteckt wurde, lassen sich mit LED Unterbauleuchten atmosphärische Lichtakzente setzen, die quasi blendfrei sind.

Unterbaubeleuchtung planen: Licht und Schatten richtig bestimmen

Die grundsätzliche Überlegung rund um die Beleuchtung der Arbeitsplatte ist der Idee geschuldet, beim Zubereiten, Kochen und Spülen ein angenehmes Arbeitslicht zu haben. In den meisten Küchen genügt eine Deckenlampe nicht, weil diese oft mittig im Raum als Lichtquelle dient. Beim Stehen an der Küchenarbeitsplatte fällt somit der eigene Schatten fast immer genau dorthin, wo man helles Licht benötigt.

Bei der Montage der neuen Unterbaulampen ist es nicht das Ziel, mit einer LED Unterbauleuchte Küche und Essbereich möglichst hell auszuleuchten, sondern das Licht gezielt auf die wichtigen Arbeitsbereiche zu lenken. Anzahl und Positionen der Unterbaulampen sollte daher geplant werden. Da LED Beleuchtung eine hohe Leistungsfähigkeit aufweist, sie sich durch sehr viele Brennstunden auszeichnet und gleichzeitig wenig Energie verbraucht, können so viele Leuchten eingesetzt werden, wie es dem individuellen Bedarf entspricht. Aufgrund der guten Lichtausbeute ist es jedoch nicht notwendig, über die gesamte Länge der Arbeitsfläche möglichst viele Unterbauleuchten zu montieren.

LED Beleuchtung für blendfreies Küchenlicht

Unterbauleuchten werden unterhalb von Schränken und Ablagen montiert. Sie leuchten daher die Arbeitsflächen der Küche optimal aus. Weil das Licht von oben nach unten auf den Arbeitsbereich fällt und LED Leuchten nicht über einen voluminösen Leuchtkörper verfügen, blenden diese Unterbaulampen nicht, obwohl sie das Licht von vorne bereitstellen. Zu empfehlen ist eine warmweiße Lichtfarbe, die vom Auge auch bei längeren Küchenarbeiten als angenehm empfunden wird. Praktisch sind LED Unterbaustrahler, die mit der komfortablen Touch Bedienung geschaltet werden können. Dies ist praktisch, weil man sie auch mit dem Handrücken betätigen kann und nicht immer die Hände frisch waschen muss. In Sachen Design sind kaum Grenzen gesetzt. Von einzelnen LED Unterbaustrahlern bis hin zu hellen Spots oder Stableuchten ist alles machbar.

Unterbauleuchten für Selbstmontage

Ein weiterer großer Vorteil bei Unterbauleuchten ist darin zu sehen, dass sie relativ unkompliziert montiert werden können. Sie werden von unten an die Küchenmöbel geschraubt. Die Verkabelung kann bereits vor der Montage erfolgen. Es müssen dann lediglich die Kabel von unten hinter die Möbel versteckt werden, um eine optisch ansprechende Lösung für die Unterbauleuchte zu haben.

Lesen Sie auch:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment