Gewürzaroma: So bleibt es erhalten

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Gewürze verlieren schnell ihren aromatischen Geschmack

Früher war es für mich ganz normal, fertig gemahlene Gewürze im Supermarkt zu kaufen und eine riesige Gewürzsammlung in der Küche zu haben. Teilweise standen die Würzmittel monate- und jahrelang im Gewürzschrank, bis sie einmal Verwendung fanden. Dann wunderte ich mich, warum sie nur mäßig Geschmack abgeben und ihr Aroma verloren haben. Heute weiß ich: Die würzigen Zutaten verlieren schnell das Gewürzaroma, wenn sie überlagert sind oder nicht richtig aufbewahrt werden. Bei der Aufbewahrung geht es nicht alleine darum, wie und worin sie gelagert werden, sondern auch in welchem Zustand.

Gewürzaroma bewahren
Gewürzaroma bewahren

Körner und Samen vs. Gewürzpulver

Zugegeben, es ist praktisch, beim Einkaufen zu einem Tütchen mit fertigem Gewürzpulver zu greifen. Da braucht nichts gemahlen zu werden und bei Gewürzmischungen müssen nicht mehrere einzelne Würzmittel besorgt werden, weil man sie wie beim Curry braucht. Probiert man jedoch einmal ein frisch zermahlenes Gewürz oder eine Gewürzmischung, ist man vom Geschmack überwältigt. Das Gewürzaroma ist unglaublich intensiv und lecker, so dass geschmacklich Welten zwischen Tütenpulver und selbst gemahlenen Gewürzen liegen. Doch auch Körner, Samen und Kräuter die noch nicht gemahlen sind, können an Aroma verlieren, deshalb ist die richtige Aufbewahrung wichtig, um den Geschmack besser zu konservieren.

Gewürze immer dunkel und kühl aufbewahren

Grobe Gewürze wie Pfefferkörner, Senfkörner, Fenchelsamen aber auch getrocknete Kräuter wie Rosmarin, Oregano, Thymian usw. müssten nicht sofort gemahlen werden, sondern bewahren ihr Aroma länger, wenn sie getrocknet und möglichst im Ganzen aufbewahrt werden.

Ätherische Öle bilden das Gewürzaroma

Für den würzigen Geschmack sind ätherische Öle verantwortlich. Sie stecken in den würzigen Zutaten und werden vor allem beim Mahlen von Gewürzen freigesetzt. Da sie, wie alle Öle empfindlich gegen Licht, Wärme und Luft sind, bleibt das Gewürzaroma nicht lange erhalten, wenn Gewürzpulver, grobe Gewürze und Kräuter nicht richtig aufbewahrt werden.

Gläser und Gewürzdosen für die Aufbewahrung

Verschiedene Behältnisse sind geeignet, um das Gewürzaroma zu erhalten. Plastikdosen zählen nicht dazu, denn Gewürze nehmen leider den Geschmack vieler Kunststoffe an. Besser geeignet sind gut verschließbare Gewürzbehältnisse wie Aludosen oder Gläser, die keine Luft ins Innere lassen und möglichst vor Licht schützen. Glasbehältnisse sollten zudem immer in einem dunklen Schrank eingestellt werden.

Richtiger Standort für Gewürze

Es ist praktisch, wenn Gewürzgläser und Gewürzdosen in der Küche am besten direkt neben dem Küchenherd platziert sind. Dort braucht man sie am häufigsten. Doch gerade dieser Standort ist denkbar ungünstig, weil es am Herd hell ist und die Temperaturen schwanken. Die ätherischen Öle würden schnell dafür sorgen, dass das Gewürzaroma verloren geht. Gewürzbehälter sollten deshalb nicht in Reichweite des Herdes aufgestellt sein. Viel besser kann der Geschmack bewahrt werden, wenn ein kühler und dunkler Standort für die Gewürzmenagerie gewählt wird.

Volles Gewürzaroma für mehr Geschmack

Haben Sie einen Garten zur Verfügung, können Sie viele Pflanzen anbauen, um Kräuter und Gewürze aus dem Garten zu holen. Selbst auf der Terrasse, dem Balkon oder der Fensterbank in der Küche können Sie zumindest aromatische Küchenkräuter ziehen. Diese können natürlich getrocknet und aufbewahrt werden und haben den ganz großen Vorteil, dass Sie wissen, was wirklich drin steckt. Denn in fertig gekauften Gewürzmischungen stecken statt natürlichem Gewürzaroma häufig künstliche Aromen, weil diese günstiger produziert werden können.

Wie bereits erwähnt werden die würzigen Pflanzenteile nicht zum feinen Pulver zerkleinert, sondern grob und unverarbeitet belassen. Erst, wenn Sie die Zutaten zum Würzen von Gerichten verwenden, sollten Sie diese mit einer Gewürzmühle mahlen oder im Mörser zerkleinern. Gemahlen wird nur eine kleine Menge, die in wenigen Tagen aufgebraucht ist. Dann sind Aroma und Geschmack am besten. Beachten Sie diese Tipps, können Sie sich täglich auf bestes Gewürzaroma freuen. Hier finden Sie mehr von mir zum Thema Gewürze.

Lesen Sie auch:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment